E-Serien

Casadei setzt MotoE-Siegesserie in Spielberg fort, Ferrari fällt im WM-Kampf zurück

Svenja König

Svenja König

Mattia-Casadei-double-win-in-Spielberg-MotoE

Mattia Casadei (HP Pons Los40) hat beide Rennen der MotoE in Spielberg (Österreich) gewonnen. Der junge Italiener feierte am Samstagnachmittag seinen dritten Sieg in Folge in der Elektroserie und kletterte somit auf Platz 2 in der Fahrer-WM. Währenddessen hat sein Landsmann Matteo Ferrari (Felo Gresini MotoE) mit einem Sturz in Rennen 1 einige Federn im Titelkampf gegen Doppelchampion Jordi Torres (GasGas Aspar Team) gelassen.

Dabei lief es für den Spanier ebenfalls nicht rund auf dem Red Bull Ring. Schon im Interview vor Rennen 1 gab er an, dass die Strecke nicht zu seinem Fahrstil sowie seiner Körpergröße von 1,80 Metern passe. Somit qualifizierte er sich nur auf Platz 8. Sein WM-Konkurrent Ferrari ging von Platz 4 ins Rennen und konnte gleich in Kurve 3 an den vor ihm fahrenden Eric Granado (LCR E-Team) vorbeigehen. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt noch Kevin Zannoni (Ongetta SIC58 Squadracorse), der von der Pole ins Rennen gegangen war, aber unter Druck von Casadei stand.

In der letzten Kurve von Runde 3 konnte erst Casadei innen an Zannoni vorbeischlüpfen, der im Folgenden auf Platz 4 zurückfiel. Genau eine Runde später leistete sich der Italiener selbst einen kleinen Fehler auf der Hinterachse, weshalb Ferrari in Führung ging und sich daraufhin absetzen konnte. Bis wenige Kurven vor Schluss schien das Rennen damit entschieden, doch dann verlor Ferrari mitten im Infield in Kurve 7 das Hinterrad und stürzte.

Gleiches war vorher auch Mantovani (RNF MotoE Team) und Okubo (Tech3 E-Racing) passiert. Somit standen sowohl Granado als auch Zannoni beim Sieg von Mattia Casadei auf dem Podium, während Torres seinen Vorsprung in der Gesamtwertung mit Platz 5 ausbaute.

Ergebnis des 11. MotoE-Laufs 2023 in Spielberg

Platz Fahrer Team Zeit
1 Mattia Casadei HP Pons Los40 11:37.993 min
2 Eric Granado LCR E-Team +1.218 s
3 Kevin Zannoni Ongetta SOC58 Squadracorse +1.382 s
4 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE +1.466 s
5 Jordi Torres GasGas Aspar Team +4.114 s
6 Miquel Pons LCR E-Team +5.950 s

 

Wenig Spektakel im 2. Rennen

Das zweite Rennen mit den Elektrobikes am Samstagnachmittag verlief unerwartet ruhig. Zunächst starteten die Top-4 in gleicher Reihenfolge wie am Vormittag. Lediglich Casadei klärte direkt in Kurve 5 die Fronten, als er innen den besseren Kurvenausgang als Zannoni erwischte und somit vorbeiging. Danach fuhren die ersten sieben Fahrer ein ruhiges Rennen hintereinander her.

Nur Ferrari konnte zur Rennhälfte an Granado vorbeigehen, der eine Runde vor Schluss auch noch stürzte. Ferrari überholte in der Bergab-Passage kurz vor der Ziellinie noch Zannoni, am Sieg konnte er aber nicht mehr rütteln. Für die MotoE geht es in zwei Wochen nach Barcelona, bevor in Misano das Saisonfinale auf dem Programm steht.

Ergebnis des 12. MotoE-Laufs 2023 in Spielberg

Platz Fahrer Team Zeit
1 Mattia Casadei HP Pons Los40 11:37.686 min
2 Matteo Ferrari Felo Gresino MotoE +0.077 s
3 Kevin Zannoni Ongetta SOC58 Squadracorse +0.373 s
4 Miquel Pons LCR E-Team +2.158 s
5 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE +2.246 s
6 Jordi Torres GasGas Aspar Team +3.929 s

Gesamtwertung 2023 der MotoE

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.