E-Serien

Jaguar I-Pace eTrophy: Simon Evans gewinnt erstes Rennen in Diriyya

Svenja König

Svenja König

Simon Evans hat das allererste Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy, der neuen Rahmenserie der Formel E, in Diriyya gewonnen. Der Neuseeländer setzte sich knapp gegen den Zweitplatzierten Sergio Jimenez und den Dritten Bryan Sellers durch und schrieb somit Geschichte in Saudi-Arabien. Vierter wurde der zweite Brasilianer Caca Bueno, gefolgt von Alice Powell und Katherine Legge.

In der zweiten Klasse "Pro/Am" - die Klasse der Semi-Profis - platzierten sich die beiden saudischen Fahrer vor heimischem Publikum auf den Plätzen 1 und 2. Die für das deutsche Viessmann-Jaguar-eTrophy-Team startende Celia Martin beendete das erste Rennen ihrer Karriere als Elfte.

Evans hatte sich bereits durch seine guten Zeiten im Freien Training die Pole-Position gesichert, da das Qualifying am Vormittag aufgrund des Wetters ausfallen musste. Er verteidigte diese Position bis zum Ende. Sellers und Jimenez ließen dem Aucklander im Rennen kaum Luft zum Atmen und warteten auf einen Fehler. Erst in der vorletzten Runde konnte sich Jimenez mit einem beherzten Manöver an Sellers vorbei quetschen und Platz 2 übernehmen.

Abgesehen von einer leichten Berührung der beiden Brasilianer am Start verlief das Rennen ohne große Zwischenfälle. Lediglich der Kanadier Stefan Rzadzinski beschädigte sein Auto bei einem Überholversuch und fiel ans Ende des Feldes zurück. Katherine Legge und Alice Powell starteten beide aus dem Mittelfeld und lieferten im Rennen die schnellsten Rundenzeiten, die beste Performance und die meisten Überholmanöver.

"Ich habe mich nur auf mich und die Kurvenausgänge konzentriert", sagt Evans nach dem knappen Rennen. "Nur so habe ich es geschafft, Bryan und Sergio hinter mir zu halten, denn auf der Geraden waren wir ziemlich gleich. Zum Schluss habe ich kurz im Spiegel gesehen, dass ich eine kleine Lücke auf Sergio habe, und das hat bis zur Ziellinie gereicht, aber er kam mit Riesenschritten näher."

Der Fahrergesamtstand ergibt sich nach diesem ersten Rennen aus dem Rennergebnis. Simon Evans führt folglich die Profi-Wertung vor Bryan Sellers und Sergio Jimenez an. Die beiden Saudis setzten sich ihrerseits an die Spitze der Pro/Am-Wertung.

Das Rennergebnis der Jaguar I-Pace eTrophy in Diriyya

 

Platz Fahrer Team
1 Simon Evans Team Asia New Zealand
2 Sergio Jimenez Jaguar Brazil Racing
3 Bryan Sellers Rahal Lettermann Lannigan Racing
4 Caca Bueno Jaguar Brazil Racing
5 Alice Powell Jaguar VIP Car
6 Katherine Legge Rahal Lettermann Lannigan Racing
7 Bandar Alesayi Saudi Racing
8 Ahmed Bin-Khanen Saudi Racing
9 Tao Wang Jaguar China Racing
10 Yaqi Zhang Jaguar China Racing
11 Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany

 

Die Fahrerwertung (Pro) der Jaguar I-Pace eTrophy nach dem Diriyya E-Prix

 

Platz Punkte Fahrer Team
1 20 Simon Evans Team Asia New Zealand
2 15 Sergio Jimenez Jaguar Brazil Racing
3 11 Bryan Sellers Rahal Lettermann Lannigan Racing
4 8 Caca Bueno Jaguar Brazil Racing
5 6 Katherine Legge Rahal Lettermann Lannigan Racing
6 5 Stefan Rzadzinski TWR Techeetah

 

Die Fahrerwertung (Am/Pro) derJaguar I-Pace eTrophy nach dem Diriyya E-Prix

 

Platz Punkte  Fahrer Team
1 20 Bandar Alesayi Saudi Racing
2 15 Ahmed Bin Khanen Saudi Racing
3 11 Tao Wang Jaguar China Racing
4 8 Yaqi Zhang Jaguar China Racing
5 6 Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 6.
Advertisement