E-Serien

"FIA eTouring Car World Cup": Pure ETCR wird 2022 FIA-Weltcup, Hyundai stellt seine 4 Fahrer vor

Svenja König

Svenja König

Pure-ETCR-FIA-Worldchampionship

Die Pure ETCR wird ein FIA-Weltcup. Das gab die Serie am Freitag bekannt. Somit ist sie die erste elektrische Tourenwagen-Serie der FIA. Das erste Rennen soll im Juli 2021 stattfinden. Ein Weltcup wird die Elektroserie allerdings erst ab ihrer zweiten Saison im Jahr 2022. Zudem hat Hyundai - einer der drei Automobilhersteller, die in der ersten Saison dabei sind - seine vier Fahrer für die erste Saison vorgestellt.

Der Veranstalter der Pure ETCR, Eurosport Events, habe einen "langfristigen Vertrag" mit der FIA abgeschlossen, heißt es seitens der Serie. Mit der Statusänderung zum Weltcup wird die Serie ab ihrer zweiten Saison auch unter einem anderen Namen ihre Rennen austragen: "FIA eTouring Car World Cup" soll sie dann heißen.

"Wir sind begeistert, dass die Pure ETCR ab 2022 zum FIA eTouring Car World Cup wird", sagt Francois Ribeiro, Chef von Eurosport Events. "Die Autoindustrie wandelt sich sehr schnell zur Elektromobilität. Wir arbeiten sehr hart daran, die erste elektrische Tourenwagen-Serie aufzubauen und somit Herstellern eine Plattform zu bieten, um ihre Elektroautos mit Action auf der Rennstrecke präsentieren zu können."

"Ich freue mich sehr zu sehen, dass das Portfolio der FIA im Bereich Motorsport durch diesen neuen FIA eTouring Car World Cup erweitert wird", sagt Peter Bayer, Generalsekretär für Sport bei der FIA. "Dieses neue Konzept ist nachhaltig und relevant für Hersteller und Fans, und das innovative Format garantiert actionreiche Events. Mit Eurosport Events haben wir einen Partner mit Erfahrung als Promoter im Motorsport, und ich bin mir sicher, dass diese Serie Erfolg haben wird."

Hyundai stellt Fahrer-Line-up vor - Farfus & Chilton dabei

Hyundai hat außerdem seine vier Fahrer für die erste Saison der Pure ETCR vorgestellt. Augusto Farfus und Jean-Karl Vernay, die bisher als Test- und Entwicklungsfahrer für den Aufbau des Pure-ETCR-Programms tätig waren, erhalten ein Cockpit.

Außerdem hat der südkoreanische Automobilhersteller zwei weitere Fahrer verpflichtet: Tom Chilton und John Filippi. Chilton ist in der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft angetreten und konnte auch in der WTCC Rennen für sich entscheiden. Filippi ist in der Vergangenheit ebenfalls in der WTCC angetreten und hat 2020 für Hyundai den Meistertitel in der TCR Europe knapp verpasst. Somit sind alle vier Hyundai-Fahrer vorher in der WTCC angetreten.

"Es ist toll, ein Part von Hyundai Motorsport zu sein und den Hyundai Veloster N ETCR fahren zu können", sagt Augusto Farfus. "Ich habe das Glück gehabt, schon einige Testfahrten mit dem Fahrzeug machen zu dürfen. Die Performance des Autos ist sehr beeindruckend. Wie man es von einem Elektroauto erwartet, ist die Beschleunigung unglaublich, und die Balance und das Chassis haben mir das Vertrauen gegeben, dass ich auf der Strecke alles geben kann. Wir haben noch einige Tests bis zum ersten Rennen vor uns, deshalb denke ich, wir können von Anfang an um den Sieg fahren."

Das erste Rennwochenende der Pure ETCR soll vom 18. bis 20. Juni 2021 in Vallelunga (Italien) stattfinden.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?