E-Serien

Eric Granado gewinnt 4. MotoE-Lauf in Assen vor Zaccone & Torres, Aegerter stürzt

Svenja König

Svenja König

Granado-wies-MotoE-race-in-Assen

Eric Granado hat sich beim MotoE-Lauf in Assen seinen zweiten Saisonsieg gesichert. Der Brasilianer setzte sich im vierten Rennen der Saison gegen den amtierenden Weltmeister Jordi Torres und den aktuell Gesamtführenden Alessandro Zaccone durch. Der Schweizer Dominique Aegerter schied nach Fahrfehler aus und verlor wertvollen Boden in der Gesamtwertung.

Der Deutsche Lukas Tulovic war am Start erneut vorn und konnte sich gegen Granado durchsetzen. Zaccone, Torres und Aegerter sortierten sich vorläufig dahinter ein. In der Zielkurve der ersten Runde konnte Zaccone an Granado vorbeigehen, während Aegerter nach einem Fahrfehler stürzte. Ein herber Rückschlag für den Schweizer.

Etwa zur Hälfte der zweiten Runde musste Tulovic seine Führung an Zaccone abgeben, der in Kurve 8 innen vorbeiging. Im weiteren Verlauf der Runde fiel der Deutsche bis auf den fünften Platz zurück. In der dritten Runde konnten sich die drei Führenden erstmals von der Verfolgergruppe lösen. Auf der Zielgeraden nutzte Granado den Windschatten und ging an Zaccone vorbei, der im Verlauf der folgenden Runde vom Brasilianer abreißen lassen musste.

Dies erkannte Torres als Chance und ging auf der Zielgeraden der folgenden Runde ebenfalls an Zaccone vorbei, um Granado zu folgen. Im Mittelfeld fuhr Aldeguer Tulovic an den Hinterreifen. Der Spanier konnte sich auf dem Motorrad halten, verlor aber die Position gegen Casadei.

"Ich habe mich heute zu 100 Prozent darauf konzentriert, zu Eric aufzuschließen und habe auf einen Fehler gewartet", sagte Torres nach dem Rennen. "Aber ich habe auch versucht, auf dem Bike zu bleiben und meine Position zu verteidigen, da ich wusste, dass Zaccone mich in der letzten Runde angreifen würde."

Mehrere Angriffe in der Schlussphase

Der erwartete Angriff kam schon in der vorletzten Runde: Torres versuchte einerseits, Zeit auf den Führenden Granado gutzumachen, musste sich aber stattdessen den Attacken von Zaccone erwehren und konnte seinen zweiten Platz gerade eben verteidigen. Die beiden kämpften die gesamte letzte Runde um Platz 2, Zaccone musste aber nach einer Berührung in Kurve 9 zurückstecken, um sich auf dem Motorrad zu halten. Ferrari, Tulovic und Cassadei komplettierten die Top 6. Aegerter fuhr das Rennen zu Ende, kam als 18. und damit Letzter ins Ziel. Granado gewann das Rennen.

"Ich habe am Start nicht so viele Positionen verloren wie zum Beispiel in Frankreich", sagt Granado. "Dann habe ich versucht, eine Lücke zu reißen, um nur zwei oder drei Gegner statt fünf oder sechs 'mitzunehmen'. Denn am Ende ist es immer besser, weniger Gegner zu haben. Das ist sehr schwierig, und ich denke, nicht viele Fahrer in der MotoE schaffen das."

"Ich habe das letztes Jahr in Jerez schon einmal gemacht, aber bin nicht davon ausgegangen, dass es funktioniert", so Granado weiter. "In den letzten drei Runden habe ich diese Lücke nur noch verwaltet. Ich bin sehr glücklich, und nach dem Ausfall in Barcelona, für den ich nichts konnte, ist das eine große Erleichterung. Ich muss mich bei meinem Team und allen Menschen, die mich immer unterstützen, bedanken. Ich freue mich sehr auf das nächste Rennen, auch wenn es noch eine Weile hin ist."

Zaccone konnte mit seinem zweiten Platz die Führung in der Gesamtwertung ausbauen, während sich Granado auf Platz 3 hinter Torres zurückmeldete. Das nächste Rennen findet am 15. August in Spielberg statt.

Das Ergebnis des MotoE-Laufs 2021 in Assen

Position Fahrer Team Rückstand
1 Eric Granado One Energy Racing -
2 Jordi Torres HP Pons 40 +0.844 s
3 Alessandro Zaccone Octo Pramac MotoE +0.925 s
4 Matteo Ferrari Indonesian E-Racing Gresini MotoE +1.518 s
5 Lukas Tulovic Tech3 E-Racing +2.656 s
6 Mattia Casadei Ongetta SIC58 Sqadra Corse +2.692 s
7 Fermin Aldeguer Openbank Aspar Team +2.742 s
8 Hikaru Okubo Avant Ajo MotoE +4,728 s
9 Yonny Hernandez Octo Pramac MotoE +4.715 s
10 Miquel Pons LCR E-Team +6.652 s

 

Der Gesamtstand der MotoE nach dem vierten Lauf in Assen

Position Fahrer Team Punkte
1 Alessandro Zaccone Octo Pramac MotoE 70
2 Jordi Torres HP Pons 40 63
3 Eric Granado One Energy Racing 53
4 Dominique Aegerter Dynavolt Intact GP 53
5 Mattia Casadei Ongetta SIC58 Squadra Corse 43
6 Miquel Pons LCR E-Team 42
7 Matteo Ferrari Indonesian E-Racing Gresini MotoE 40
8 Yonny Hernandez Octo Pramac MotoE 34
9 Lukas Tulovic Tech3 E-Racing 28
10 Hikaru Okubo Avant Ajo MotoE 24

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?
Advertisement