E-Serien

Meister ohne Rennsieg: Aymard Vernay gewinnt 1. Titel in eSkootr-Meisterschaft

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Der erste Meister in der Mikromobilitäts-Meisterschaft eSkootr Championship (eSC) heißt Aymard Vernay. Dem Racing-Citizens-Fahrer genügte am Donnerstagnachmittag ein dritter Platz beim Saisonfinale im französischen Paul Ricard, um sich den Titel vor Sara Cabrini (Helbiz Racing) und Marc Luna (Murphy Scooters) zu sichern. Bemerkenswert: Vernay gewann im Saisonverlauf kein einziges Rennen. Er sammelte jedoch konstanter Punkte als andere Fahrer:innen.

Das Finale der eSkootr-Meisterschaft fand nach mehreren Terminverschiebungen am 9. und 10. November statt. Zum Einsatz kamen zwei stark verkürzte Varianten des aus der Formel 1 bekannten Circuit Paul Ricard. Die Renn-Scooter, die dank technischen Anpassungen Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h erreichen können, kamen 2022 somit nur viermal zum Einsatz: Anstelle des zunächst geplanten Dreifach-Saisonabschluss mit Läufen in Italien, Spanien und den USA fand das Finale "nur" als Doppelrennen mit zwei Events an aufeinanderfolgenden Tagen in Frankreich statt.

Den ersten Teil der Veranstaltung gewann der spanische Motorradrennfahrer Marc Luna. Bei schwierigen Bedingungen - in der ersten Hälfte des Tages hatte es an der französischen Mittelmeerküste geregnet - übernahm der 23-Jährige bereits kurz nach dem Start die Führung. Diese gab er bis zum Zieleinlauf nicht mehr ab. Am Ende hatte er 1,9 Sekunden Vorsprung vor Roberta Ponziani (258 Racing) und Kilian Larher (Nico Roche Racing). Luna übernahm vor dem letzten Renntag die Gesamtführung, rechnerische Chancen auf den Titel hatten neben ihm jedoch noch sechs weitere Fahrer:innen.

Meisterschaftsführender stürzt doppelt, Vernay profitiert

Der Donnerstag, für den die Streckenführung leicht modifiziert wurde, lief für den Murphy-Fahrer Luna alles andere als nach Plan. In der Startrunde seines Halbfinals stürzte er doppelt und löste somit sogar eine rote Flagge aus. Nach der Rennunterbrechung qualifizierten sich stattdessen Cabrini, Ponziani, Vernay und Larher sowie Nicci Daly (Carlin) und Matis Neyroud (PLYR:1) für das Finale.

Den Abschlusslauf der Saison 2022 gewann Sara Cabrini. Die Italienerin sicherte sich somit ihren zweiten Rennsieg der Saison. Platz 2 belegte ihre Landsfrau Roberta Ponziani. Das Podium komplettierte der Franzose Aymard Vernay. Er sammelte damit genügend Punkte, um im entscheidenden Moment der Meisterschaft die Gesamtführung der eSC zu übernehmen. Der 28-Jährige schloss die Saison mit 93 Punkten ab, seine nächste Verfolgerin, Cabrini, landete bei 89 Zählern.

"Das ist der Hammer - ich liebe es!", freute sich Vernay nach dem Rennen über seinen Titel. "Es ist ein tolles Gefühl, der erste Sieger der eSkootr-Meisterschaft zu sein. Im letzten Rennen hatte ich viel Druck, denn ich musste mindestens Vierter werden, um den Titel zu holen. Es war großartig, nach sieben Runden endlich die Ziellinie zu sehen!"

Bemerkenswert: Vernay sicherte sich den Titel, obwohl er keinen einzigen Lauf der Saison 2022 gewann. Cabrini, die immerhin bei zwei der vier Rennen auf der obersten Stufe des Podiums stand, ließ in der "Endabrechnung" zu viele Punkte bei unzureichenden Heat-Einzelergebnissen liegen. "Ich bin stolz auf meine Performance, auch wenn es letztlich nicht genug war", sagt Cabrini. "Mit zwei Rennsiegen finde ich dennoch, dass ich eine brillante Saison hatte."

Der Titel in der Teamwertung ging an das Team Nico Roche Racing. Nur drei Zähler dahinter landete Carlin. Auf Position 3 schaffte es Vernays Rennstall Murphy Scooters.

eSkootr Championship 2022: Gesamtwertung (Fahrer)

Position Fahrer Team Punkte
1 Aymard Vernay Racing Citizens 93
2 Sara Cabrini Helbiz Racing 89
3 Marc Luna Murphy Scooters 82
4 Kilian Larher Nico Roche Racing 76
5 Matis Neyroud PLYR:1 74
6 Anish Shetty Carlin 74
7 Dan Brooks Nico Roche Racing 71
8 Roberta Ponziani 258 Racing 66
9 Nicci Daly Carlin 52
10

Dakota Schuetz

Murphy Scooters

52

 

eSkootr Championship 2022: Gesamtwertung (Teams)

Position Team Punkte
1 Nico Roche Racing 175
2 Carlin 167
3 Murphy Scooters 155
4 258 Racing 129
5 Helbiz Racing 112
6 Racing Citizens 112
7 PLYR:1 107
8 Los Rayos 85
9 27X 78
10 Team Sick! Racing 77

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.
Advertisement