E-Serien

Neue Fahrer beim WRX-Saisonfinale: Vorschau auf den 10. Lauf der Rallycross-WM am Nürburgring

Svenja König

Svenja König

World-RX-Finale-Nuerburgring

Die FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft reist an diesem Wochenende zu ihrem Saisonfinale 2022 an den Nürburgring. Johan Kristoffersson steht bereits als Champion fest, im Kampf um Platz 2 ist allerdings noch alles offen. Die besten Karten hat Timmy Hansen, der zuletzt seinen ersten Saisonsieg holte. Am Nürburgring werden zwei neue Piloten und ein neues Auto an der Startlinie stehen: RX1-Meister Anton Marklund ersetzt Rene Münnich, und Guerlain Chicherit debütiert im Lancia Delta Evo-e RX. Unsere Vorschau zum WRX-Finale.

Strecke

Seit 2020 trägt die Rallycross-Weltmeisterschaft ein Deutschland-Rennen am Nürburgring aus. Die Strecke ist an der Müllenbachschleife angelegt und nutzt Asphaltsektionen der bekannten Grand-Prix-Strecke, die über Schotterstrecken miteinander verbunden werden.

Der Start ist an der Ford-Kurve angelegt. Durch einen Schotterabschnitt verläuft die Strecke weiter zum Michael-Schumacher-S und wird dann in einem längeren Asphaltsektor in umgekehrter Fahrtrichtung durch die Dunlop-Kehre geleitet, an der auch die Joker-Lap angelegt ist.

An der langen Geraden zwischen Kurve 7 und 8 des Grand-Prix-Layouts ist die Zielegrade lokalisiert. Insgesamt ist der Rundkurs 1,029 Kilometer lang. Rund um die Müllenbachschleife wurden Tribünen für Zuschauer:innen aufgebaut.

Lancia Delta Evo-e RX feiert Debüt, Marklund ersetzt Münnich

Im Fahrer:innenaufgebot der World RX gibt es beim Saisonfinale zwei Änderungen. Zum einen wird GCK Motorsport am Nürburgring mit einem Lancia Delta Evo-e starten, der optisch auf dem Lancia Delta HF Integrale basiert. Pilotiert wird das Auto von GCK-Gründer und Rallycross-Pilot Guerlain Chicherit, der das Wochenende am Nürburgring nutzen möchte, um sich und das Team auf einen vollständigen Einstieg in die Elektro-WRX vorzubereiten. Ursprünglich hatte der Rennstall angekündigt, bereits die gesamte WRX-Saison 2022 bestreiten zu wollen.

"Ich freue mich sehr darauf, ein Jahr nach meinem letzten Auftritt in der World RX wieder dabei zu sein", sagt Chicherit. "Eines ist sicher: Unser Lancia Delta Evo-e RX wird sich in einem Feld von modernen Autos in dieser ultra-spektakulären Serie von der Masse abheben. Ich muss GCK Performance zu der fantastischen Arbeit gratulieren, die sie in den letzten neun Monaten geleistet haben. Die Bauqualität und das Niveau der Verarbeitung sind unglaublich. Ich habe keinen Zweifel, dass der Lancia viele Leute da draußen beeindrucken wird. Wir brauchen natürlich etwas Zeit, um das Auto in den Griff zu bekommen und konkurrenzfähig zu machen, aber im Moment bin ich einfach nur gespannt darauf, auf die Strecke zu gehen!"

Des Weiteren wird der erst kürzlich in Portugal gekrönte Euro-RX1-Champion und ehemalige WRX-Fahrer Anton Marklund Rene Münnich bei dessen Heimrennen vertreten, der sich laut WRX-Pressemitteilung anderen "geschäftlichen Verpflichtungen" widmen muss. Marklund wird ohne vorherige Testmöglichkeiten in das Wochenende starten müssen - er kann nur auf eine vorherige Testfahrt im RX2e-Auto zurückblicken.

"Das hat sich alles so schnell ergeben", berichtet Marklund. "Ich habe am Samstag einen Anruf von meinem Ingenieur und Mentor Laurent bekommen. Er hat mir von dem Angebot erzählt, und ich hatte zehn Minuten, um mich zu entscheiden. Ich konnte nicht mal in meinen Kalender gucken. Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich dauerhaft zurück in die WRX will. Wenn ich dann schon etwas Erfahrung im neuen RX1e-Auto mitbringe, wird das meine Chancen nur verbessern. Ich bin Rene und dem Team für das Vertrauen so dankbar."

Somit umfasst das Fahrer:innenfeld erstmalig in der elektrischen Ära der WRX neun Fahrzeuge.

Formatänderungen, Zeitplan & Stream

Das Saisonfinale am Nürburgring wird nicht wie ursprünglich vorgesehen als "Double-Header" ausgetragen, sondern auf ein Einzelevent verkürzt, dessen Sessions allerdings auf zwei Renntage aufgeteilt werden. Hintergrund ist der am Sonntag anstehende Volkstrauertag in Rheinland-Pfalz, an dem vor 13 Uhr keine Sportveranstaltungen stattfinden dürfen. Dementsprechend ergibt sich folgender Zeitplan für die World RX.

Tag Zeit Session
12.11.2022 11:00 Uhr Super-Pole
12.11.2022 12:30 Uhr Heat 1
12.11.2022 14:15 Uhr Heat 2
12.11.2022 15:30 Uhr Heat 3
13.11.2022 13:45 Uhr Progression-Race
13.11.2022 ab 15:00 Halbfinale
13.11.2022 ab 15:00 Finale

Übertragen werden die Sessions der World RX weiterhin nur über die eigene Streaming-Plattform RX+, deren Bezahlmodell ab acht Euro pro Rennen beginnt. Fans können Tickets für das World-Rallycross-Rennen am Nürburgring 2022 online kaufen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?
Advertisement