E-Serien

Simracing: Lasse Sorensen & Team TK9 E-SPEED gewinnen 1. World-eX-Rennen in Silverstone

Timo Pape

Timo Pape

RCCO-World-eX-first-Race-Sorensen-Simoncic-Silverstone

Lasse Sorensen hat das allererste Rennen der neuen Simracing-Serie "RCCO World eX Championship" im virtuellen Silverstone für sich entschieden. Der Däne von Tom Kristensens E-Sports-Team TK9 E-SPEED setzte sich am Donnerstagabend nicht nur gegen seine Kollegen aus dem realen Rennsport durch, sondern auch gegen alle Simracer der World eX. Im finalen Shoot-out schlug er Jernej Simoncic und krönte sich zum ersten eX-Prix-Sieger.

Sorensen eröffnete den Renntag mit dem ersten Qualifying-Rennen gegen Gaststarter Antonio Felix da Costa und setzte sich im Duell mit dem amtierenden Formel-E-Champion durch. In den übrigen Quali-Rennen schieden folgende Fahrer aus: Picariello, Kappet, Alain, Biela, Niemas, Kita, Cornelis, Senna und Braune. Simracer Michi Hoyer nutzte seine "letzte Chance" und qualifizierte sich als Sieger des Level-2-Rennens noch für das Viertelfinale.

Dort war jedoch Schluss für den Deutschen, der am Ende Neunter wurde. Hinter ihm blieben zudem Jochimsen, Chaves und Visser im dritten Level auf der Strecke. Romain Grosjean schaffte es bis ins Halbfinale, beendete das Level-4-Rennen jedoch als Letzter hinter Thomas Schmid - beide schieden aus. Im Finalrennen traten Sorensen, Simoncic, Stefanko, de Waal, Terzic und Vanthoor an und beendeten den Lauf in dieser Reihenfolge.

In Level 6, dem Super-Finale, behielt Pro-Fahrer Sorensen die Nerven und ließ Wildcard-Gewinner Simoncic abermals hinter sich. "Ich freue mich sehr, der erste Sieger zu sein", sagte Sorensen kurz nach dem Rennen. "Diese neue Meisterschaft macht richtig Spaß und ist anders als alles, was ich bisher sonst so gefahren bin. Ich kann das nächste Rennen kaum erwarten." Der zweite Saisonlauf der World eX findet am 1. April um 20 Uhr deutscher Zeit im virtuellen Sebring (USA) statt, zu sehen abermals im Livestream.

Das Ergebnis des 1. World-eX-Rennens in Silverstone

Platz Fahrer Team
1 Lasse Sorensen TK9 E-SPEED
2 Jernej Simoncic Wild-Card-Gewinner
3 Martin Stefanko Williams Esports
4 Liam de Waal Patrick Long Esports
5 Alen Terzic BS+COMPETITION
6 Dries Vanthoor Esports Team WRT
7 Thomas Schmid NIANCO esports
8 Romain Grosjean R8G Esports
9 Michi Hoyer Absolute Racing
10 Andreas Jochimsen TK9 E-SPEED
11 Gabby Chaves Patrick Long Esports
12 Beitske Visser BS+COMPETITION
13 Devin Braune Wild-Card-Gewinner
14 Bruno Senna Williams Esports
15 Fabrice Cornelis Esports Team WRT
16 Luca Kita Biela Racing Team EURONICS
17 Michael Niemas NReSports
18 Frank Biela Biela Racing Team EURONICS
19 Alain Valente NIANCO esports
20 Risto Kappet R8G Esports
21 Alessio Picariello Absolute Racing
22 Antonio Felix da Costa NReSports

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?
Advertisement