Extreme E

Rosberg X Racing: Kristoffersson für Extreme-E-Saison 2022 bestätigt, Ahlin-Kottulinsky ersetzt Taylor

Svenja König

Svenja König

RXR-Fahrer-2022-Johan-Kristoffersson-Mikaela-Ahlin-Kottulinsky

Fahrerinnen-Tausch in der Extreme E: Mikaela Ahlin-Kottulinsky wechselt zur Saison 2022 zum Meisterteam von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Das gab RXR am Freitagmorgen bekannt. In der ersten Saison der elektrischen Offroadserie fuhr die Schwedin noch gemeinsam mit Kevin Hansen und Jenson Button für dessen Team JBXE. Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson bleibt dem Team auch in der zweiten Saison treu.

Die 29-jährige Ahlin-Kottulinsky ersetzt nach einem Jahr die Australierin Molly Taylor, die alle Rennen der Saison 2021 für das deutsche Team bestritten hat und sich erst vor wenigen Wochen beim Finale in England gemeinsam mit Kristoffersson zum Champion krönte. Dennoch verliert RXR in seiner Pressemitteilung kein Wort über seine bisherige Stammfahrerin.

Ahlin-Kottulinsky wurde schon vor der ersten Extreme-E-Saison Teil der Elektroserie und testete die Rennreifen für Continental. Mit JBXE verzeichnete sie eine erfolgreiche erste Saison und schaffte es in vier von fünf Saisonläufen auf das Podium. Zu einem Sieg reichte es bisher jedoch nicht.

"Ich fühle mich unglaublich geehrt, Rosberg X Racing beizutreten und das Team bei der Verteidigung seines Meistertitels zu unterstützen", sagt Ahlin-Kottulinsky. "Mit dem Siegerteam der ersten Saison zusammenzuarbeiten, ist wirklich eine großartige Gelegenheit, und ich kann es kaum erwarten loszulegen."

"Ich freue mich vor allem darauf, mit Nico und Johan zu arbeiten und von ihnen zu lernen - zwei Weltmeister und Fahrer, vor denen ich großen Respekt habe und die ich für ihre unglaubliche Leistung hinter dem Steuer bewundere", so die Neue im Team weiter.

Meister Kristoffersson: "Brenne darauf, zu gewinnen"

Der frisch gebackene Rallycross-Weltmeister und Extreme-E-Champion Johan Kristoffersson wird auch in Saison 2 für Rosberg X Racing antreten und macht das rein schwedische Fahrer:innen-Duo komplett.

"Ich freue mich sehr, meine Arbeit mit RXR fortzusetzen", sagt Kristoffersson. "Wir hatten eine sensationelle erste Saison zusammen, und ich bin zuversichtlich, dass wir auf dieser Erfahrung aufbauen und noch besser werden können."

"Ich fühle mich entspannt, voller Energie und brenne darauf, wieder zu gewinnen. Mikaela an meiner Seite zu haben, ist eine zusätzliche Motivation. Sie ist eine sehr begabte Fahrerin, und als Landsleute mit vielen gemeinsamen Erfahrungen werden wir uns sicher großartig verstehen", so der Meister.

Nico Rosberg freut sich über "die perfekte Fahrerbesetzung"

Gründer und CEO von Rosberg X Racing, Nico Rosberg, zeigt sich vollauf zufrieden mit seiner Fahrerauswahl für Saison 2: "Wir freuen uns, die perfekte Fahrerbesetzung für unsere zweite Saison in der Extreme E gefunden zu haben. Dieses Jahr wird noch herausfordernder, da wir unseren Titel gegen eine wachsende Zahl sehr professioneller und hochmotivierter Teams verteidigen müssen."

"Mit der Erfahrung und Erfolgsbilanz von Johan und Mikaela werden wir auf den Kampf vorbereitet sein und hoffentlich für einige aufregende Action auf der Strecke sorgen. Ich kann den Startschuss in ein paar Wochen kaum erwarten", meint der F1-Weltmeister von 2016.

Seinen ersten Einsatz auf der Rennstrecke hat das neu formierte Team am 19. Februar im Rahmen des Desert X Prix. Dann startet die Extreme E im saudi-arabischen Neom in ihr zweites Meisterschaftsjahr.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 1?
Advertisement