Extreme E

"SUN Minimeal Team" - Timo Scheider führt neues Team in die Extreme E & verpflichtet Klara Andersson

Timo Pape

Timo Pape

SUN-Minimeal-Extreme-E-Car

Nach dem Ausstieg von ABT Cupra darf sich die Extreme E über ein neues Team für die anstehende Saison 2024 freuen: Der Schweizer Lebensmittelproduzent SUN AG steigt mit einem eigenen Rennstall unter dem Namen "SUN Minimeal Team" in die Elektroserie ein. Als Teamchef und Fahrer agiert der zweimalige DTM-Champion Timo Scheider. Zudem greift Klara Andersson ins Steuer.

Der 45-jährige Scheider hat die Extreme E bereits als Streckendesigner sowie Fahrer - zuletzt für Carl Cox - kennengelernt. Seine neue Teamkollegin ist die 23-jährige Schwedin Klara Andersson, die zuletzt für ABT Cupra in der Extreme E fuhr und 2023 ihre ersten internationalen Erfolge im Rallycross-Sport feierte. Bei ihrem Extreme-E-Debüt in Chile gelang ihr direkt der Sprung aufs Podium.

"Ich freue mich riesig, Teil des SUN Minimeal Teams zu sein, und danke den Verantwortlichen Wolfgang Grabher und Timo Scheider für ihr Vertrauen", so Andersson. "Ich habe Timo in der Rallycross-WM als einen der schnellsten und am härtesten arbeitenden Rennfahrer überhaupt kennengelernt. Nun an seiner Seite in der Extreme E starten zu können, ist einfach cool. Ich kann den Saisonauftakt in Saudi-Arabien kaum erwarten!"

Auch Scheider freut sich auf sein neues Projekt: "Die langfristig ausgelegte Partnerschaft mit SUN Minimeal ist extrem spannend und macht mich sehr glücklich. Ich habe eine Reihe hochkompetenter Teammitglieder engagieren können, was es mir erlauben wird, mich voll auf meine Rolle als Fahrer zu konzentrieren."

Scheider "überzeugt davon, dass wir ein starkes Paket geschnürt haben"

"Ich bin sehr stolz, dass es uns gelungen ist, Klara als Fahrerin für uns zu gewinnen", so Scheider weiter. "Sie ist pfeilschnell und passt auch vom Typ her perfekt zu uns. Ich bin überzeugt davon, dass wir ein starkes Paket geschnürt haben, um auch im hochklassigen Konkurrenzumfeld der Extreme E eine wettbewerbsfähige Rolle zu spielen."

Die SUN AG möchte die Plattform Extreme E nutzen, um auf gewisse Trends bei der Ernährung aufmerksam zu machen. "Mit Hilfe des Engagements in der Extreme E können wir unsere Innovation für gesunde Ernährung und unsere Mission, die Ressourcen rund um Ernährung um 90 Prozent zu reduzieren, weltweit präsentieren und damit bis zu 2,1 Milliarden Haushalte erreichen. SUN Minimeal ist die einfachste und sicherste Form, sich gesund und nachhaltig zu ernähren", erklärt CEO Wolfgang Grabher.

Alejandro Agag, Gründer und CEO der Extreme E, freut sich über den Zuwachs: "Obwohl neu in der Meisterschaft, bringt das SUN Minimeal Team eine Menge Erfahrung und eine siegreiche Historie mit, sodass wir hoffen, dass sie an der Spitze des Feldes kämpfen werden, wenn die neue Saison nächsten Monat in Saudi-Arabien beginnt." Saisonstart ist bereits am 17. Februar - erstmals auf einer neuen Strecke in Jeddah.

Zurück

2 Kommentare

Manuel Giesser ·

Minimeal ist seit Monaten mein täglich Begleiter egal ob in der Arbeit, auf Reisen oder einfach nur gemütlich vor dem Fernseher, irgendwo habe ich immer eines eingesteckt. Gesunde Ernährung war für mich noch nie einfacher. Sun Minimeal wird in Zukunft nicht nur mit dem besten Lebensmittel der Welt, sondern auch mit seinem eigenen Extreme E Racing Team ganz vorne mit dabei sein!

ROLANDvonSTREHLA ·

Die Nachricht, daß Timo Schneider das neue "SUN Minimeal Team" führt und Klara Andersson auch mit dabei ist, bestätigt das gute Gefühl, das ich habe, seit ich SUN MINIMEAL kenne. Prima, ich freue mich auf die erfolgreiche Zukunft mit dem besten Lebensmittel der Welt.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?
Advertisement