Stoffel Vandoorne

Landesflagge

Startnummer: 5
Geb.: 26.03.1992

Team: HWA Racelab

Stoffel Vandoorne übernahm in der Formel-E-Saison 2018/19 als HWA-Pilot gemeinsam mit Gary Paffett die Vorbereitungen für den Mercedes-Einstieg ein Jahr später. In Hongkong erzielte er dabei seine erste Pole-Position und in Rom sein erstes Podium in der Elektrorennserie. Am Saisonende belegte er mit 35 Punkten den 16. Platz in der Gesamtwertung. Nach überzeugenden Leistungen in einem unterlegenen Auto übernahm Mercedes den Belgier für die Saison 2019/20 als Stammfahrer.

1998 saß Vandoorne zum ersten Mal im Kart, wo er 2009 Zweiter bei den Weltmeisterschaften in der Klasse KF2 wurde. 2010 wechselte er in den Formelsport und gewann dort auf Anhieb den F4 Eurocup 1.6, eine Nachwuchskategorie der Renault World Series. 2012 wurde er Meister in der nächsthöheren Kategorie, dem Formel Renault 2.0 Eurocup, wo er unter anderem gegen seinen heutigen Formel-E-Teamkollegen Nyck de Vries fuhr.

Sein Weg führte ihn anschließend in die Formel Renault 3.5. Außerdem wurde Vandoorne in den Förderkader des Formel-1-Teams von McLaren aufgenommen. Er wurde Vizemeister hinter Kevin Magnussen, der zu dieser Zeit ebenfalls im McLaren-Förderkader war. Vandoorne avancierte zum Testfahrer bei McLaren und stieg gleichzeitig in die GP2-Serie auf, wo er ebenfalls Vizemeister wurde. In der folgenden Saison dominierte er die Serie und wurde mit 16 Podestplatzierungen in 21 Rennen souverän Meister.

Da die McLaren-Cockpits in der Formel 1 zu dieser Zeit an die Ex-Weltmeister Fernando Alonso und Jenson Button vergeben waren, bestritt Vandoorne mit Unterstützung von McLarens Motorenlieferant Honda 2016 die Super Formula in Japan. Hier belegte er am Saisonende Platz 4. Zudem vertrat er beim Großen Preis von Bahrain den verletzten Alonso. Mit Platz 10 in seinem ersten Grand Prix gelang es ihm sofort, einen Punkt zu erzielen. Nach dem Rücktritt von Button fuhr Vandoorne 2017 und 2018 an der Seite von Alonso für McLaren in der Formel 1, wo ihm jedoch größere Erfolge verwehrt blieben. Zwei siebte Plätze waren seine besten Resultate in der "Königsklasse".

Neben seinem Formel-E-Engagement ist Vandoorne weiterhin Simulatorfahrer beim Mercedes-Formel-1-Team.

Stoffel Vandoorne

Statistik

Gefahrene Rennen:
24
Gefahrene Rennrunden:
728
Gefahrene Renndistanz:
1680.47
 km
Gefahrene Testtage:
7
Gefahrene Testtagrunden:
120
Gefahrene Testtagdistanz:
298.02
 km
Beste Platzierung:
1
Siege:
1
Schnellste Runden:
1
Pole-Positions:
2
FanBoost erhalten:
24
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Saison 7 (2021)
Testfahrten (2020/21)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Meisterschaftspunkte: 87 - Rang: 2

Gefahrene Rennen:

PositionDatumTeamStreckePunkte
322.11.2019MercedesDiriyya15
323.11.2019MercedesDiriyya15
618.01.2020MercedesSantiago8
1515.02.2020MercedesMexiko-Stadt0
1529.02.2020MercedesMarrakesch0
605.08.2020MercedesBerlin8
506.08.2020MercedesBerlin11
2108.08.2020MercedesBerlin0
1209.08.2020MercedesBerlin0
912.08.2020MercedesBerlin2
113.08.2020MercedesBerlin28

Verbundene Nachrichten

 

13.08.2020

"Echtes Traum-Szenario" - Mercedes krönt Formel-E-Debütsaison in Berlin mit Vize-Titel für Vandoorne

13.08.2020

Berlin: Stoffel Vandoorne & Nyck de Vries holen 1. Formel-E-Doppelsieg für Mercedes

13.08.2020

Formel E in Berlin: Vandoorne holt 1. Pole-Position für Mercedes, Rast startet als 3.

11.08.2020

Mercedes in Berlin: De Vries "hervorragend" auf Platz 4, Vandoorne benennt "großen Schwachpunkt"

08.08.2020

Berlin: Vandoorne erklärt Ursache für Platten

05.08.2020

Die Stimmen zum Berlin-Auftakt der Formel E: Evans & Vergne beklagen späte Unfälle

29.07.2020

Zeichen gegen Rassismus: Mercedes startet beim Formel-E-Finale mit schwarzer Lackierung

07.06.2020

Race at Home Challenge: Vandoorne holt E-Sports-Titel der Formel E, Siggy siegt bei Simracern

30.05.2020

Race at Home Challenge: Vandoorne gewinnt virtuelles Formel-E-Rennen in New York

01.03.2020

De Vries hadert mit "dummer" Mercedes-Strafe: "Hätte ein einfaches Podium werden können"

29.02.2020

Marrakesch E-Prix: Alle Strafen im Überblick

17.02.2020

Mexiko: De Vries beklagt technisches Bremsproblem, Vandoorne "super enttäuscht"

14.02.2020

Vandoorne wird F1-Ersatzfahrer für Mercedes

13.02.2020

Spitzenreiter Stoffel Vandoorne freut sich auf "noch interessanteres" Mexiko-Rennen

20.01.2020

Mercedes verschenkt 1. Podium von Nyck de Vries: "Haben ohne Zweifel einen Fehler gemacht"

18.01.2020

Santiago E-Prix: Alle Strafen im Überblick

16.01.2020

Mercedes mit enormem Motivationsschub zum "härtesten Rennen der Saison" nach Santiago

02.12.2019

Vandoorne rechnet mit F1 & McLaren ab: "Eine Fake-Welt, in der man sich behaupten muss"

25.11.2019

Mercedes beendet 1. Formel-E-Wochenende an Spitze der Meisterschaft: "Weit mehr, als wir erwartet hatten"

22.11.2019

"Hätte Sam fast noch angegriffen, um es ihm heimzuzahlen" - die Stimmen zum Freitagsrennen in Diriyya

Saison: Saison 6 (2019/20) - Fahrer Ranking