James Calado

Landesflagge

Startnummer: 51
Geb.: 13.06.1989

Team: Jaguar Racing

2013 wurde Calado Gesamtdritter in der GP2-Serie, der Vorgängerserie der Formel 2. Er unterlag dort nur Fabio Leimer und einem gewissen Sam Bird. Außerdem war er in dieser Saison Reservefahrer für Force India in der Formel 1 und kam in der zweiten Saisonhälfte fünfmal als Freitags-Testfahrer zum Einsatz. Zuvor wurde er 2010 Vizemeister in der Britischen Formel 3 und 2011 Vizemeister der GP3-Serie. 2014 wechselte er zu Ferrari in die WEC, wo er 2017 Weltmeister in der GT-Kategorie wurde und 2019 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewann.

James Calado

Statistik

Gefahrene Rennen:
0
Gefahrene Rennrunden:
0
Gefahrene Renndistanz:
0
 km
Gefahrene Testtage:
2
Gefahrene Testtagrunden:
0
Gefahrene Testtagdistanz:
0
 km
Beste Platzierung:
keine
Siege:
0
Schnellste Runden:
-
Pole-Positions:
-
FanBoost erhalten:
-
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Rang: 9

Gefahrene Testrunden:

PositionDatumTeamStreckeZeit VormittagZeit Nachmittag
015.10.2019Jaguar RacingValencia1:17.7381:17.016
016.10.2019Jaguar RacingValencia1:16.0981:15.624