Jerome d’Ambrosio

Landesflagge

Startnummer: 64
Geb.: 27.12.1985

Team: Dragon Racing

Jerome d'Ambrosio ist einer von nur vier verbliebenen Fahrern, die bislang jedes Rennen in der Formel E bestritten haben. Der Belgier startete vier Jahre lang für Dragon und konnte zwei E-Prix gewinnen - kurioserweise war in beiden Fällen der ursprüngliche Sieger Lucas di Grassi disqualifiziert worden. Die erste Saison war die bislang beste von d'Ambrosio: Mit seinem Sieg in Berlin und zwei zweiten Plätzen beim Saisonfinale in London wurde er Vierter in der Gesamtwertung. Zur fünften Saison wechselte er zu Mahindra und holte beim zweiten Saisonlauf in Marrakesch seinen ersten Sieg "aus eigener Kraft". Eine schwache zweite Saisonhälfte brachte ihm am Ende jedoch nur Rang 11 ein.

Wie die meisten Rennfahrer begann d'Ambrosio seine Karriere im Kartsport, wo er in seiner Heimat Belgien zunächst drei Meistertitel gewann. 2002 holte er den World Cup in der Klasse Formel A. 2003 wechselte er in den Formelsport, wo er auf Anhieb die Belgische Formel Renault 1.6 gewann. 2004 wurde d'Ambrosio in das Förderprogramm von Renault aufgenommen und bestritt in den folgenden Jahren mehrere Formel-Renault-Serien. 2007 wurde er Champion in der neugegründeten Internationalen Formel Master.

Anschließend trat er drei Jahre in der GP2 an, bevor er 2011 zum Einsatzfahrer von Virgin Racing in der Formel 1 aufstieg. Mit zwei 14. Plätzen als beste Ergebnisse blieb er ohne Punkte und wurde am Saisonende durch Charles Pic ersetzt. 2012 kam d'Ambrosio beim Großen Preis von Italien in Monza als Ersatzfahrer des Teams Lotus zu seinem Comeback, weil Romain Grosjean gesperrt war. D'Ambrosio beendete das Rennen als 13. und blieb im folgenden Jahr als Test- und Ersatzfahrer beim Team. Weitere Renneinsätze kamen jedoch nicht zustande.

Jerome d’Ambrosio

Statistik

Gefahrene Rennen:
61
Gefahrene Rennrunden:
2196
Gefahrene Renndistanz:
4988.91
 km
Gefahrene Testtage:
17
Gefahrene Testtagrunden:
639
Gefahrene Testtagdistanz:
2088.32
 km
Beste Platzierung:
1
Siege:
3
Schnellste Runden:
1
Pole-Positions:
2
FanBoost erhalten:
2
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Meisterschaftspunkte: 27 - Rang: 14

Gefahrene Rennen:

PositionDatumTeamStreckePunkte
1902.12.2017Dragon RacingHongkong0
1503.12.2017Dragon RacingHongkong0
1513.01.2018Dragon RacingMarrakesch0
803.02.2018Dragon RacingSantiago4
1103.03.2018Dragon RacingMexiko-Stadt0
917.03.2018Dragon RacingPunta del Este2
714.04.2018Dragon RacingRom6
1228.04.2018Dragon RacingParis0
1919.05.2018Dragon RacingBerlin0
310.06.2018Dragon RacingZürich15
1314.07.2018Dragon RacingNew York0
1815.07.2018Dragon RacingNew York0

Strafen:

RennenGrundStrafe
SantiagoUnerlaubte Modifikationen am Sicherheitsgurt15.000-Euro-Geldstrafe
RomRückversetzung um 2 Plätze in der Startaufstellung; 1 Strafpunkt; 1.000 Euro GeldstrafeZielflagge im Qualifying ignoriert

Saison: Saison 4 (2017/18) - Fahrer Ranking