Monaco2022 Monaco E-Prix

Monaco

Monaco

30.04.2022

Land
Monaco
Kontinent
Europa
Einwohner
38.682 (2018)
Hashtag
#MonacoEPrix

Wie in der Formel 1 zählt Monaco auch in der Formel E zu den glamourösen Highlights des Rennkalenders. Der Monaco E-Prix findet wegen einer Parallelveranstaltung (Grand Prix Historique) turnusmäßig nur alle zwei Jahre statt.

In den Jahren 2015, 2017 und 2019 fuhr die Formel E auf einer verkürzten Version des seit 1929 benutzen Straßenkurses. Anstatt nach der ersten Kurve (Sainte-Devote) bergauf Richtung Casino de Monte-Carlo zu beschleunigen, bog die Formel E direkt zum Hafen ab und steuerte auf eine Kehre am Ausgang des berühmten Tunnels zu. Der Rest der Runde vorbei an Schwimmbad und Rascasse entsprach dem berühmten Grand-Prix-Kurs. Die Stadtstrecke an der Cote d'Azur war mit gerade einmal 1,76 Kilometern die kürzeste im Formel-E-Kalender.

Im Mai 2021 fährt die Formel E erstmals auf der (minimal angepassten) Grand-Prix-Strecke von Monaco. Bislang hatte die FIA das Risiko eines Vergleichs zwischen Formel 1 und Formel E gescheut. Durch die Erweiterung zählt der Kurs nun zu den längsten im Rennkalender der Elektroserie.

Monaco Grand Prix Circuit

Monaco Grand Prix Circuit
Länge
3,330 km
Anzahl Kurven
19
Fahrtrichtung
Im Uhrzeigersinn
Attack-Zone
Kurve 4
Höchstgeschwindigkeit
225 km/h
Langsamste Kurve
Kurve 6
Streckenlayout
Steil bergauf von T1-T4, bergab von T4-T9. 42 Meter Höhenunterschied. Mix aus schnellen, mittelschnellen & langsamen Kurven. Im Vergleich zu anderen Stadtkursen Highspeed.
Streckenbelag
Wellig - mittelmäßig viele Bodenwellen
Griplevel
Für einen Stadtkurs gut
Unfallrisiko
Erhöhtes Risiko auf engem Stadtkurs
Schlüsselfaktoren
Qualifying-Performance, Fahrzeugbalance über Kerbs
Besonderheiten
Im Jahr 2021 nutzt die Formel E erstmals die aus der Formel 1 bekannte Grand-Prix-Variante des Straßenkurses von Monaco.

Ergebnisse

1
Monaco
2022 Monaco E-Prix
30.04.2022
Für dieses Event sind noch keine Ergebnisse vorhanden.

Verwandte Nachrichten

Advertisement