Änderungen am FanBoost-Voting eingeführt

Die Formel E hat das Abstimmungsverfahren zum FanBoost leicht verändert. Ab sofort wird das Voting nicht mehr zwei Wochen vor einem ePrix eröffnet, sondern erst am Montag der Rennwoche. Im aktuellen Fall startet die Abstimmung für den Buenos Aires ePrix (18. Februar) demnach nicht heute, sondern erst am kommenden Montag. Darüber hinaus hat die Formel E die Abstimmung via Instagram abgeschafft. Das Hashtag-Voting über Twitter hingegen bleibt bestehen.

Weiterhin können Fans bis sechs Minuten ins Rennen hinein ihre Stimme abgeben. Anschließend werden die drei FanBoost-Gewinner in der Live-Übertragung verkündet. Sie dürfen nach wie vor im zweiten Auto insgesamt 100 kJ bei einem Leistungsoutput zwischen 180 und 200 kW nutzen. Dazu haben sie jeweils nur einen einzigen Versuch.

Die 3 Arten des FanBoost-Votings

  • über die offizielle FanBoost-Website: fiaformulae.com/fanboost
  • über die offizielle Formel-E-App (App Store & Google Play)
  • über Twitter via Hashtag (#FanBoost #VornameNachname)
von Timo Pape 

Zurück

Audi-Fahrer Daniel Abt erklärt Formel-E-Entlassung im Video: "Schmerz, den ich noch nie erfahren habe"

Virtuelles Rennen, reale Konsequenzen: Nachdem Daniel Abt in der "Race at Home Challenge" am vergangenen Wochenende einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde der Deutsche von seinem Formel-E-Arbeitgeber Audi suspendiert. In einem Video auf seinem eigenen YouTube-Kanal nimmt ...


von Tobias Bluhm

Nach E-Sports-Eklat: Audi suspendiert Formel-E-Fahrer Daniel Abt

Das deutsche Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler hat seinen Stammfahrer Daniel Abt mit sofortiger Wirkung suspendiert. Das gab der Hersteller aus Ingolstadt am Dienstagmittag in einer Erklärung bekannt. Abt, der seit Saison 1 (2014) jedes einzelne Rennen der ...


von Timo Pape

Scuderia-E: Pizzuto spricht mit 3 Formel-E-Teams & will 50 Mio. Euro für 3 Jahre sammeln

Ende April machte der Name Scuderia-E erstmals Schlagzeilen im Umfeld der Formel E. Der italienische Unternehmer Gianfranco Pizzuto verkündete, gemeinsam mit der türkischen Firma Imecar Elektronik im Jahr 2022 in die Elektroserie einsteigen zu wollen. Inzwischen haben sich ...


von Timo Pape