Agag: "Gutierrez wird ein Titelkandidat"

Der Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag hat hohe Erwartungen an den zukünftigen Formel-E-Piloten Esteban Gutierrez. Der GP3-Champion aus 2013 und ehemalige Formel-1-Fahrer, der mindestens in Mexiko-Stadt und New York zum Einsatz in der Elektroserie kommen wird, habe eines Tages sogar Chancen auf einen Titel in der Formel E, so der Spanier.

"Ich sehe eine große Zukunft für ihn", erklärt Agag. "Dieses Jahr wird natürlich nur eine steile Lernkurve für ihn sein, schon allein, weil er bereits zwei Rennen verpasst hat. Sobald er in Saison vier fest bei uns starten wird, sehe ich ihn aber durchaus in einer guten Position im Titelkampf."

von Tobias Bluhm 

Zurück

Analyse des Audi-DTM-Kaders: Rene Rast mit besten Chancen auf Cockpit von Daniel Abt

Die Entlassung von Daniel Abt bei Audi sorgte in der vergangenen Woche weltweit für Schlagzeilen. Der Deutsche wird nicht mehr für die Ingolstädter in der Formel E antreten und hinterlässt somit ein vakantes Cockpit. Wen Audi für die ausstehenden Rennen ...


von Timo Pape

Race at Home Challenge: Vandoorne gewinnt virtuelles Formel-E-Rennen in New York

Stoffel Vandoorne hat den sechsten Lauf der "Race at Home Challenge" der Formel E für sich entschieden. In einem ereignisreichen Rennen auf der neuen virtuellen Strecke von New York City gewann er vor Mahindra-Fahrer Pascal Wehrlein und Berlin-Sieger Oliver ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Der virtuelle New York E-Prix im Live-Stream

Startschuss für das vorletzte Rennwochenende der Race at Home Challenge: Nach fünf ereignisreichen Meisterschaftsläufen biegen alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" am Samstag auf die Zielgerade der E-Sports-Meisterschaft ein. Auf der neuen Strecke in New York City gilt der ...


von Tobias Bluhm