Berlin: Agag debütiert im Jaguar I-PACE

Jaguar wird im Rahmen des Berlin E-Prix am 19. Mai erstmals seine Rennversion des Jaguar I-PACE auf die Strecke schicken. Das Elektro-SUV, von dem ab der Saison 2018/19 insgesamt 20 aufgebaute Rennfahrzeuge im Rahmenprogramm der Formel E beim neuen Markenpokal Jaguar I-PACE eTROPHY starten werden, wird dabei von niemand Geringerem als Alejandro Agag pilotiert. Der Gründer und Geschäftsführer der Formel E bekommt somit die Chance, die öffentliche Jungfernfahrt des Elektrorennwagens zu bestreiten.

"Es ist mir eine Ehre, den Rennwagen der Jaguar I-PACE eTROPHY in Berlin zu fahren", sagt Agag. "Als wir die eTROPHY-Serie vor acht Monaten gelauncht haben, habe ich gleich gesagt: Ich möchte unbedingt hinters Steuer dieses Autos - nun ist es soweit."

"Wir freuen uns, dass Alejandro der Erste sein wird, der den eTROPHY-Rennwagen fährt", sagt Jaguar-Teamchef James Barclay. "Er war stets ein großer Unterstützer von Jaguar, seitdem wir in die Formel E eingestiegen sind."

von Timo Pape 

Zurück

Premierensieg für DS als Formel-E-Hersteller, Meister Vergne zurück im Titelkampf

Der Champ ist zurück. Mit einem souveränen Sieg beim Sanya E-Prix hat sich der amtierende Formel-E-Meister Jean-Eric Vergne am Samstag im Kampf um den Titel 2018/19 zurückgemeldet. Nach zuletzt drei punktlosen und frustrierenden ...


von Timo Pape

1. Formel-E-Podium für Nissan: Rowland von Vergne überrascht, Buemi hadert

Im sechsten Anlauf hat es endlich geklappt: Nissan e.dams durfte in Sanya den ersten Pokal mit nach Hause nehmen. Formel-E-Rookie Oliver Rowland schaffte es nach einer erneut starken Leistung, den zweiten Platz und ...


von Tobias Wirtz

Vandoorne-Unfall & Antriebswellen-Probleme werfen HWA in Sanya zurück

Gleich zu Beginn des Sanya E-Prix kam es zu einem Unfall mit Folgen für die Meisterschaft. Stoffel Vandoorne krachte beim Anbremsen ins Heck von Sam Bird, der zu diesem Zeitpunkt noch die Gesamtwertung ...


von Timo Pape