Berlin: NIO tauscht Ma wieder gegen Filippi

Luca Filippi kehrt zurück: Nachdem der Italiener beim Paris E-Prix durch Ersatzfahrer Ma Qing Hua ersetzt worden war, wird beim nächsten Formel-E-Rennen am 19. Mai in Berlin erneut Stammfahrer Filippi an der Seite von Oliver Turvey starten. Das bestätigte das Team NIO gegenüber 'e-racing365'.

"Ma ist in Paris gefahren, weil das Team seine Möglichkeit genutzt hat, vor den letzten drei Rennen einmalig einen Fahrer auszutauschen. Wir wollten unserem Ersatzfahrer ein bisschen Rennerfahrung ermöglichen in diesem Jahr", wird ein Teamsprecher zitiert.

Vermutlich kam Ma aus Marketing-Gründen zum Einsatz, um diverse Events in China zu promoten, die praktisch zeitgleich wie der Paris E-Prix stattfanden. Ma konnte sportlich abermals nicht überzeugen und wurde im Rennen 17.

von Timo Pape 

Zurück

Vor Beginn der letzten Brexit-Verhandlungsrunde: Formel E fürchtet "No Deal"

Wenige Wochen vor der letzten geplanten Brexit-Verhandlungsrunde gibt es noch immer keine Aussicht auf ein gemeinsames Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Die Briten traten Ende Januar aus der EU aus, bis Ende 2020 gilt allerdings eine ...


von Tobias Bluhm

Race-at-Home-Schwindel: Disqualifikation & deftige Geldstrafe für Daniel Abt

Audi-Pilot Daniel Abt wurde nach dem fünften Formel-E-Lauf der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" für ein bemerkenswertes Vergehen bestraft. Weil der Deutsche das virtuelle Rennen in Berlin-Tempelhof nicht selbst bestritt, sondern einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde er nachträglich vom ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Oliver Rowland gewinnt in Berlin

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat den fünften Saisonlauf der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. In einem spannenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Berlin-Tempelhof siegte er vor Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne und Daniel Abt (Audi). Pascal Wehrlein ...


von Tobias Wirtz