Berlin: NIO tauscht Ma wieder gegen Filippi

Luca Filippi kehrt zurück: Nachdem der Italiener beim Paris E-Prix durch Ersatzfahrer Ma Qing Hua ersetzt worden war, wird beim nächsten Formel-E-Rennen am 19. Mai in Berlin erneut Stammfahrer Filippi an der Seite von Oliver Turvey starten. Das bestätigte das Team NIO gegenüber 'e-racing365'.

"Ma ist in Paris gefahren, weil das Team seine Möglichkeit genutzt hat, vor den letzten drei Rennen einmalig einen Fahrer auszutauschen. Wir wollten unserem Ersatzfahrer ein bisschen Rennerfahrung ermöglichen in diesem Jahr", wird ein Teamsprecher zitiert.

Vermutlich kam Ma aus Marketing-Gründen zum Einsatz, um diverse Events in China zu promoten, die praktisch zeitgleich wie der Paris E-Prix stattfanden. Ma konnte sportlich abermals nicht überzeugen und wurde im Rennen 17.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

De Vries vom F2-Meister zum Formel-E-Rookie des Jahres: "Junge Fahrer haben bewiesen, dass sie es können"

Der niederländische Rennfahrer Nyck de Vries zählte zu den größten Überraschungen der abgelaufenen Formel-E-Saison 2019/20. Als Mercedes-Werksfahrer krönte er sein erstes Jahr in der Elektroserie mir dem besten Gesamtergebnis eines Rookies in der Fahrerwertung. Im Interview lobt de ...


von Tobias Bluhm

Lucas di Grassi: Extreme E ist "eine großartige Marketing-Plattform"

In etwas mehr als vier Monaten soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, bereitet sich in diesen Wochen auf die offiziellen ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. Auch Nissan, DS Automobiles oder Jaguar beteiligen sich ...


von Tobias Bluhm