Berlin: Onboard-Runde im FE-Simulator

Der Formel-E-Kurs in Berlin-Tempelhof gehört zu den interessantesten Strecken im gesamten Rennkalender. Auf 2,375 Kilometern warten bereits am kommenden Samstag insgesamt 45 Mal zehn komplexe Kurven auf die Elektro-Piloten. In Vorbereitung auf den Berlin E-Prix 2018 hat sich unser Redakteur Tobi in den virtuellen SRT_01E, das Showcar der Formel E, gesetzt und sich an einer Runde versucht. Viel Spaß beim Tiefflug über den Flughafen Tempelhof!

Tobis Onboard-Runde in Berlin-Tempelhof

von Tobias Bluhm 

Zurück

Diriyya-Oliver-Rowland-Nissan

Neue Städte für die Formel E: Sankt Petersburg als Ziel für Saison 6

Die Formel E setzt ihr Wachstum weiter fort: Mit Diriyya, Sanya und Bern sind drei neue Städte im Rennkalender von Saison 5 enthalten. Aber damit nicht genug: Für die kommenden Saisons stehen weitere Städte in den Startlöchern für ...


von Tobias Wirtz

Daniel-Abt-Audi-Formel-E-zieht-Skifahrer-auf-Eis

Formel E auf Eis: Audi & Daniel Abt begeistern beim GP Ice Race

Spektakuläre Szenen in Österreich: Beim GP Ice Race in Zell am See wagten sich Formel-E-Fahrer Daniel Abt und DTM-Champion Rene Rast mit ihren Rennautos bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt auf Schnee und ...


von Timo Pape

Red-Bull-Glasses-Red-Bull

Red-Bull-Motorsportberater Marko: Formel E "nur eine Ablenkung vom Diesel-Skandal"

Obwohl allein im aktuellen Formel-E-Fahrerfeld vier ehemalige oder aktive Piloten aus dem Nachwuchsprogramm von Red Bull Racing antreten, ist die österreichische Getränkefirma noch nicht mit einem eigenen Sponsoring-Programm in der Elektroserie vertreten. Dass ...


von Tobias Bluhm