Carroll: "Voller Fokus auf Formel E"

Adam Carroll hat sich vollends der Formel E verschrieben. Das erklärte der Nordire im Rahmen des Buenos Aires ePrix gegenüber 'Motorsport.com'. Im Gegensatz zu letztem Jahr wird Carroll nicht mehr an der FIA-Langstreckenweltmeisterschaft WEC teilnehmen, um sich auf sein Formel-E-Programm mit Jaguar zu konzentrieren.

"Mein 100-prozentiger Fokus liegt jetzt auf der Formel E und darauf, den bestmöglichen Job für Jaguar zu machen", erklärt der 34-Jährige. "Ich kann leider nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. Jede Serie verlangt meine volle Aufmerksamkeit. Und weil ich daran glaube, dass wir hier etwas Gutes aufbauen können, fiel meine Entscheidung auf die Formel E."

Im letzten Jahr fuhr Carroll an der Seite von seinen Landsmännern Mike Wainwright und Ben Barker einen Gulf-Racing-Porsche 911 RSR in der GTE-Am-Klasse. Das Trio beendete das Jahr auf dem sechsten und letzten Platz in der regulären Saison.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem New York E-Prix

Mit einem spannenden E-Prix-Wochenende in New York City beschloss die Formel E vor wenigen Tagen am "Big Apple" ihre bislang vielleicht spannendste Saison. Trotz zweier enttäuschender Rennen konnte der Franzose Jean-Eric Vergne dabei ...


von Tobias Bluhm

Gouverneur verkündet Jakarta E-Prix 2020 - Formel E rudert zurück

Große Überraschung beim New York City E-Prix: Im Rahmen des Saisonfinales am vergangenen Wochenende ist mit Jakarta eine ganz neue Stadt auf dem Radar für Saison 6 aufgetaucht. Nachdem sich in den letzten ...


von Tobias Wirtz

BMW beendet 1. Formel-E-Saison mit Doppelpodium - Sims empfiehlt sich

Das deutsche Formel-E-Team BMW i Andretti Motorsport hat die Saison 2018/19 mit zwei Podiumsergebnissen auf einem Hoch abgeschlossen. Alexander Sims sicherte sich beim New York City E-Prix am Steuer des BMW iFE.18 den ...


von Timo Pape