Chip Ganassi präsentiert 2. XE-Fahrer LeDuc

Vor wenigen Wochen stellte Chip Ganassi mit Sara Price die erste Fahrerin der Extreme E vor. Nun ist die Fahrerpaarung komplett, denn Off-Road-Champion Kyle LeDuc wird ebenfalls für den amerikanischen Traditionsrennstall in der Elektroserie an den Start gehen. Das gaben Extreme E und Chip Ganassi Racing am Dienstag bekannt.

Der 38-Jährige begann seine Karriere mit Mountainbike-Downhill-Rennen, stieg jedoch später in die Fußstapfen seines Vaters und baut und fährt seitdem Offroad-Rennwagen. 2008 bestritt LeDuc sein erstes Rennen in der US-amerikanischen Meisterschaft für Off-Road-Racing und konnte direkt ein Rennen für sich entscheiden. Bis heute hat er 101 Rennen in der Lucas Oil Off Road Racing Series, dem Nachfolger der amerikanischen Off-Road-Meisterschaft, gewonnen und ist sechsmaliger Meister der Pro4-Klasse. Außerdem ist er in dieser Fahrzeugklasse dreimaliger Weltmeister.

LeDuc wird das Team nicht nur fahrerisch unterstützen, sondern auch seine Erfahrung bei der Konstruktion von Rennautos einbringen, was insbesondere auf dem Weg in die allererste Extreme-E-Saison eine wertvolle Kombination darstellen könnte.

"Ich bin mehr als begeistert verkünden zu können, dass ich für Chip Ganassi Racing in der Extreme E an den Start gehen werde", sagt LeDuc. "Ich darf nicht nur weltweit vollelektrische Rennwagen fahren - ich darf sie für das größte Team im Motorsport - Chip Ganassi Racing - fahren. Ich bin im Rennsport aufgewachsen und habe die Entschlossenheit in Chip und dem gesamten Team gesehen, in dieser neuen Form des Motorsports erfolgreich zu sein. Die Extreme-E-Saison 2021 wird bahnbrechend, und wir werden alles geben, um zu gewinnen."

Chip Ganassi Racing ist bisher das einzige Team, das einen beziehungsweise sogar zwei Fahrer vorgestellt hat. Die erste komplette Fahrerpaarung steht somit. Ankündigungen der anderen Teams werden in den nächsten Wochen erwartet.

von Svenja König 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Nachhaltigkeit: Virgin & Mahindra erhalten Exzellenz-Auszeichnung der FIA

Im Kampf gegen den Klimawandel hat die FIA zwei Formel-E-Teams mit der höchsten Umweltzertifizierung für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Für ihre Bemühungen wurden Mahindra und Virgin kürzlich in das Portfolio der im FIA-Umwelt-Akkreditierungsprogramm mit "drei Sternen" ausgezeichneten Rennställe aufgenommen. Auch ...


von Tobias Bluhm

Gespräche mit Herstellern: Formel E plant neue Support-Rennserie

Das vorzeitige Ende der Rahmenserie Jaguar I-Pace eTrophy war eine schlechte Nachricht für alle Besucher eines E-Prix - zumindest wenn in Zukunft wieder Publikum an den Rennstrecken zugelassen werden sollte. Die Formel E prüft daher die Optionen für eine ...


von Tobias Wirtz

Nico Rosberg startet mit eigenem Team in neuer Elektro-Rennserie Extreme E

Nico Rosberg kehrt an die Rennstrecke zurück: Etwas mehr als vier Jahre nach seinem WM-Titelgewinn und dem anschließenden Rückzug aus der Formel 1 steigt der 35-Jährige in den elektrischen Motorsport ein. In der neuen Offroad-Serie Extreme E wird Rosberg mit ...


von Timo Pape