Chip Ganassi präsentiert 2. XE-Fahrer LeDuc

Vor wenigen Wochen stellte Chip Ganassi mit Sara Price die erste Fahrerin der Extreme E vor. Nun ist die Fahrerpaarung komplett, denn Off-Road-Champion Kyle LeDuc wird ebenfalls für den amerikanischen Traditionsrennstall in der Elektroserie an den Start gehen. Das gaben Extreme E und Chip Ganassi Racing am Dienstag bekannt.

Der 38-Jährige begann seine Karriere mit Mountainbike-Downhill-Rennen, stieg jedoch später in die Fußstapfen seines Vaters und baut und fährt seitdem Offroad-Rennwagen. 2008 bestritt LeDuc sein erstes Rennen in der US-amerikanischen Meisterschaft für Off-Road-Racing und konnte direkt ein Rennen für sich entscheiden. Bis heute hat er 101 Rennen in der Lucas Oil Off Road Racing Series, dem Nachfolger der amerikanischen Off-Road-Meisterschaft, gewonnen und ist sechsmaliger Meister der Pro4-Klasse. Außerdem ist er in dieser Fahrzeugklasse dreimaliger Weltmeister.

LeDuc wird das Team nicht nur fahrerisch unterstützen, sondern auch seine Erfahrung bei der Konstruktion von Rennautos einbringen, was insbesondere auf dem Weg in die allererste Extreme-E-Saison eine wertvolle Kombination darstellen könnte.

"Ich bin mehr als begeistert verkünden zu können, dass ich für Chip Ganassi Racing in der Extreme E an den Start gehen werde", sagt LeDuc. "Ich darf nicht nur weltweit vollelektrische Rennwagen fahren - ich darf sie für das größte Team im Motorsport - Chip Ganassi Racing - fahren. Ich bin im Rennsport aufgewachsen und habe die Entschlossenheit in Chip und dem gesamten Team gesehen, in dieser neuen Form des Motorsports erfolgreich zu sein. Die Extreme-E-Saison 2021 wird bahnbrechend, und wir werden alles geben, um zu gewinnen."

Chip Ganassi Racing ist bisher das einzige Team, das einen beziehungsweise sogar zwei Fahrer vorgestellt hat. Die erste komplette Fahrerpaarung steht somit. Ankündigungen der anderen Teams werden in den nächsten Wochen erwartet.

von Svenja König 

Zurück

"Di Grassi muss blind sein!" - Die Fahrer-Stimmen zum 5. Formel-E-Rennen in Berlin

Die Formel E hat einen neuen Rennsieger: Im zehnten Lauf der Saison 2019/20 feierte Oliver Rowland seinen ersten großen Erfolg in der Elektroserie. Mit einem Start-Ziel-Sieg in Berlin übernahm der Brite den zweiten Platz in der Fahrerwertung und ...


von Tobias Bluhm

"Rubbing is Racing in Formel E" - Rast & Lotterer beschreiben packendes Duell um Platz 3

Eigentlich war es eine verhältnismäßig ruhige Schlussphase beim fünften Formel-E-Rennen in Berlin-Tempelhof. Dann blies Rene Rast in der letzten Runde jedoch noch zur Attacke gegen Andre Lotterer. Mit einem harten Manöver setzte sich der Audi-Pilot zwei Kurven vor ...


von Timo Pape

Berlin: Oliver Rowland siegt in Rennen 5, Rene Rast erkämpft 1. Formel-E-Podium

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat das vorletzte Formel-E-Rennen der Saison in Berlin gewonnen. Der Nissan-Pilot setzte sich souverän gegen Robin Frijns im Virgin durch. Den dritten Platz erkämpfte sich Audi-Neuling Rene Rast mit einem harten Manöver in der letzten ...


von Timo Pape