D'Ambrosio: Vertragssituation weiterhin unklar

Jerome d'Ambrosios Formel-E-Karriere könnte womöglich kurz vor dem Ende stehen. Bereits beim Berlin E-Prix im Mai gab es Gerüchte, dass das Team den Belgier durch Ersatzfahrer Maximilian Günther ersetzen wollte. Im Interview mit 'e-Formel.de' bestätigte d'Ambrosio nun, dass seine Vertragssituation weiterhin unklar sei.

"Es gibt natürlich Gespräche mit mehreren Teams, die wir aber abwarten müssen. Ich habe keine Ahnung, wie es im nächsten Jahr aussieht, die Situation ist unverändert seit Berlin", erklärte der 32-Jährige in New York. "Ich schaue, wohin die Verhandlungen führen."

D'Ambrosio ist seit dem ersten Formel-E-Rennen ein fester Bestandteil der Elektroserie und feierte in den vergangenen Jahren zwei Siege, zwei Pole-Positions und mehrere Podien. Zuletzt schaffte er es in Zürich auf Platz 3. Die abgelaufene Saison 2017/18 beendete er mit 27 Meisterschaftspunkten auf Gesamtrang 14.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E in Berlin: Die große Vorschau zum Hauptstadt-Rennen in Tempelhof

Die Formel E ist zurück in Berlin. Als einzige Metropole weltweit, die seit 2015 bislang in jedem Meisterschaftsjahr mindestens einen Saisonlauf ausgetragen hat, begrüßt die deutsche Bundeshauptstadt die vollelektrische FIA-Rennserie am kommenden Wochenende bereits ...


von Tobias Bluhm

Audi will perfektes Tempelhof-Rennen 2018 wiederholen: "Wissen, wie man in Berlin Pokale holt"

Die Formel E kommt nach Deutschland: Am Samstag (25. Mai) startet die Elektrorennserie zum insgesamt sechsten Rennen in fünf Jahren in Berlin - abermals auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Mit Unterstützung der heimischen ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Berlin wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Berlin E-Prix 2019 kehrt die Formel-E-Meisterschaft am kommenden Wochenende in die deutsche Bundeshauptstadt zurück. Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird in diesen Tagen ...


von Tobias Bluhm