e.dams-Gründer Jean-Paul Driot verstorben

Jean-Paul Driot ist tot. Der Gründer und Teamchef des Rennstalls DAMS sowie des Formel-E-Teams Renault e.dams - heute Nissan e.dams - verstarb im Alter von 68 Jahren nach monatelanger Krankheit, wie das Team am Sonntagnachmittag bestätigte. Der Franzose, der zuletzt beim Swiss E-Prix in Bern an der Rennstrecke war und dort unter anderem an der Pressekonferenz teilnahm, hinterlässt eine Frau und zwei Söhne.

Unter Driots Leitung gewann DAMS seit der Gründung im Jahr 1988 in den Rennserien Formel 3000, Formel Renault 3.5, GP3, GP2, Formel 2 und Formel E insgesamt 13 Fahrertitel und zwölf Teammeisterschaften. In der Formel E sicherte sich e.dams in den ersten drei Saisons den Teamtitel und führte Sebastien Buemi 2016 zur Fahrermeisterschaft. Das Team widmete Driot seine jüngsten Erfolge von Nicolas Lafitti und Sergio Sette Camara in der Formel 2.

Auch e-Formel.de möchte an dieser Stelle sein Beileid ausdrücken.

von Timo Pape 

Zurück

Audi-Fahrer Daniel Abt erklärt Formel-E-Entlassung im Video: "Schmerz, den ich noch nie erfahren habe"

Virtuelles Rennen, reale Konsequenzen: Nachdem Daniel Abt in der "Race at Home Challenge" am vergangenen Wochenende einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde der Deutsche von seinem Formel-E-Arbeitgeber Audi suspendiert. In einem Video auf seinem eigenen YouTube-Kanal nimmt ...


von Tobias Bluhm

Nach E-Sports-Eklat: Audi suspendiert Formel-E-Fahrer Daniel Abt

Das deutsche Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler hat seinen Stammfahrer Daniel Abt mit sofortiger Wirkung suspendiert. Das gab der Hersteller aus Ingolstadt am Dienstagmittag in einer Erklärung bekannt. Abt, der seit Saison 1 (2014) jedes einzelne Rennen der ...


von Timo Pape

Scuderia-E: Pizzuto spricht mit 3 Formel-E-Teams & will 50 Mio. Euro für 3 Jahre sammeln

Ende April machte der Name Scuderia-E erstmals Schlagzeilen im Umfeld der Formel E. Der italienische Unternehmer Gianfranco Pizzuto verkündete, gemeinsam mit der türkischen Firma Imecar Elektronik im Jahr 2022 in die Elektroserie einsteigen zu wollen. Inzwischen haben sich ...


von Timo Pape