ERA verkündet Zolder als Basis & Rennort

Die künftige vollelektrische Junioren-Rennserie ERA Championship (Electric Racing Academy) hat eine Partnerschaft mit der belgischen Rennstrecke Circuit Zolder bekanntgegeben. Zolder wird der Nachwuchskategorie als Basis dienen und zudem zwei Läufe der ersten Meisterschaftssaison veranstalten, die im Sommer 2020 Fahrt aufnehmen soll. Zudem soll zwischen 2019 und 2022 die Test- und Entwicklungsarbeit am Einheitsfahrzeug "ERA Mitsu-Bachi F110e" auf dem Traditionskurs stattfinden.

"Wir freuen uns, den Circuit Zolder unsere neue Heimat nennen zu können", sagt Sport- und PR-Chef Beth Lily Georgiou. "Mit seiner reichen Tradition, einem idealen Streckenlayout für unsere Fahrzeuge und einem starken Fokus auf erneuerbare Energien ist er die perfekte Location für uns. Wir werden unsere Autos zwischen den Sessions sogar mit Solarstrom aufladen können. Zusammen können wir sicherstellen, dass Zolder für den elektrischen Rennsport gewappnet ist - so nachhaltig, wie es nur geht."

Ihren Rennkalender für die Debütsaison will die ERA in den kommenden Wochen verkünden. Die Elektroserie soll auf Strecken in den BeNeLux-Staaten sowie in Großbritannien fahren.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Formel-E-Hersteller dürfen auch in Gen3 nur alle 2 Jahre neuen Antrieb homologieren, Testfahrten reduziert

Mit der Veröffentlichung der Hersteller-Registrierung für die Gen3-Ära der Formel E hat der Weltautomobilverband FIA die neuen Regeln für Hersteller in den Saisons 9 bis 12 bekannt gegeben. Neben einer Reduzierung der Testmöglichkeiten sieht das Regelwerk vor, das ...


von Tobias Wirtz

Neuausrichtung bei Renault: Alpine & Lotus prüfen Formel-E-Einstieg

Mit Fernando Alonso und Esteban Ocon wird Alpine in diesem Jahr sein Comeback in der Formel 1 geben. Doch auch abseits der "Königsklasse" strebt die Sportwagen-Marke in den kommenden Monaten zahlreiche neue Projekte an, darunter eine Zusammenarbeit mit dem britischen ...


von Tobias Bluhm

Kalender-Update: Extreme E verschiebt Saisonauftakt in Saudi-Arabien erneut

Die Extreme E hat ihr Auftaktrennen erneut verschoben. Wie die Elektroserie am Mittwoch Abend per Tweet mitteilte, soll der Wüsten-XPrix in Saudi-Arabien nun nicht mehr im März, sondern am ersten April-Wochenende stattfinden. Grund dafür sind vermutlich die Auswirkungen ...


von Svenja König