Michelin bleibt bis 2021 Reifenlieferant

Michelin wird die Formel E auch weiterhin mit seinen profilierten Allwetterreifen beliefern. Das gaben der französische Reifenhersteller und die Formel E am Rande des Hongkong E-Prix bekannt. Obwohl sich auch andere Firmen auf die Ausschreibung beworben hatten, entschieden sich die Verantwortlichen, den Vertrag mit Michelin bis 2021, also bis zum Ende von Saison sieben, zu verlängern.

Pascal Couasnon, Motorsportdirektor bei Michelin, sagte dazu auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Saisonauftakts: "Michelin hat seit der ersten Stunde an die Formel E geglaubt. Nach nur drei Jahren ist die Formel E zu einer Plattform für Innovation und Kommunikation für die wichtigsten Marken der Welt geworden."

von Tobias Wirtz 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Formel E: Jerome d'Ambrosio beendet aktive Karriere & wird Co-Teamchef bei Venturi

Der mehrfache Formel-E-Sieger und ehemalige Mahindra-Fahrer Jerome d'Ambrosio hat seine aktive Rennfahrerkarriere beendet. Wie der 34-Jährige am Freitagnachmittag bekannt gab, habe er sich nach dem Berlin E-Prix dazu entschieden, den Helm an den Nagel zu hängen. Dem Motorsport ...


von Tobias Bluhm

Offiziell: BMW verpflichtet Jake Dennis für Formel-E-Saison 2021

BMW hat am Freitagnachmittag seinen zweiten Piloten für die Formel-E-Weltmeisterschaft 2021 bekannt gegeben. Der Brite Jake Dennis wird an der Seite von Maximilian Günther für BMW i Andretti Motorsport an den Start gehen und somit Nachfolger seines Landsmannes ...


von Tobias Wirtz

Formel-E-Meister Antonio Felix da Costa: "Verdanke Jean-Eric Vergne sehr viel"

Bei DS Techeetah laufen die Vorbereitungen auf das Motorsport-Jahr 2021 bereits jetzt auf Hochtouren. Während Jean-Eric Vergne kürzlich den Extreme-E-Testfahrten in Südfrankreich beiwohnte, absolvierte sein Teamkollege Antonio Felix da Costa die obligatorische Sitzanpassung für die nächste Formel-E-Saison. Im ...


von Tobias Bluhm