Finanzbericht: Jaguar erreicht Meilenstein

Jaguar Racing hat einen neuen finanziellen Meilenstein erreicht. Wie 'Insider Media' berichtet, konnte das Formel-E-Team des britischen Herstellers im Geschäftsjahr bis zum 31. März 2019 seine Einnahmen von 9,6 auf über 10 Millionen Britische Pfund vergrößern. Das Fachblatt bezieht sich dabei auf kürzlich von der Firma veröffentlichte Dokumente, die Einnahmen von 10,2 Millionen Pfund verkündeten. Vor dem Abzug von Steuern machte Jaguar Racing demnach einen Profit von 484.000 Pfund - etwas weniger als im Vorjahr (520.000 Pfund).

"Das Ziel der Firma ist es weiterhin, sich in jedem geschäftlichen Bereich zu entwickeln und den zukünftigen Erfolg des Teams voranzutreiben", heißt es in einer Einschätzung der Geschäftsführung. "Wir zielen auch darauf ab, ausreichende finanzielle Unterstützung für unser Rennprogramm zu sichern, sodass unser Team auch in Zukunft nachhaltig in der Meisterschaft erfolgreich sein kann."

von Tobias Bluhm 

Zurück

Lucas di Grassi: Netto-Null-Pläne der Formel 1 "nur eine Maskerade"

Dass das Netto-Null-Ziel der Formel 1 bis 2030 sehr ambitioniert scheint, findet auch Formel-E-Fahrer Lucas di Grassi. Im Interview mit 'e-Formel.de' fordert der Brasilianer ein "fundamentales Umdenken", bekennt sich jedoch auch als Gegner von einer vollständigen Elektrifizierung des ...


von Tobias Bluhm

Würth Elektronik unterstützt Formel-E-Pause & nutzt Zeit für Weiterentwicklung von Komponenten

Anzeige | Der Sport wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen - kaum eine Veranstaltung findet in diesen Zeiten noch statt. Das betrifft auch die Formel E, in der sich Würth Elektronik eiSos seit Beginn an als Partner von Audi ...


von Timo Pape

Felix da Costa über Formel-E-Anfänge: "Mein Ruf wurde schlechter, schlechter, schlechter"

Antonio Felix da Costa zählt in der Formel E zu den derzeitigen Topfavoriten auf Rennsiege und den Fahrertitel. Auf dem Weg zum Erfolg musste sich der Portugiese jedoch oft hinten anstellen: Im Interview spricht er über Chancenlosigkeit, seinen ...


von Tobias Bluhm