5-Jahres-Vertrag zwischen Formel E & Rom

Auch in Zukunft dürfen wir uns auf spannende Rennen in Italien freuen, denn die Formel E und die Stadt Rom haben einen 5-Jahres-Vertrag bezüglich des Rennens geschlossen. Das gaben Formel-E-CEO Alejandro Agag und Virginia Raggi, die Bürgermeisterin von Rom, gemeinsam nach der Siegerehrung beim ersten Rom E-Prix bekannt, wie 'e-racing365' berichtet. Die Austragung des Rennens der ewigen Stadt ist damit bis einschließlich 2022 (Saison 8) gesichert - sofern etwas in der Formel E sicher sein kann. Den Rom E-Prix am Samstag hatten an der Strecke rund 30.000 Menschen besucht, im TV sollen nach Angaben der Formel E gut 1,2 Millionen Fans zugesehen haben.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Formulino-E-Zolder

Nach Finanzierungsproblemen: "Formulino E"-Projekt wird eingestellt

Der Traum von der ersten elektrischen Nachwuchs-Rennserie der Welt ist geplatzt. Wie e-Formel.de erfahren hat, wird das Projekt "Formulino E" aufgrund von Finanzierungsproblemen nicht weitergeführt. Die Entscheidung für den Abbruch der Arbeit an ...


von Tobias Bluhm

Alex-Sims-BMW-ohne-Brille

BMWs Alex Sims im Interview: "Nicht einfach, als Rookie zu bestehen"

Das Team BMW i Andretti Motorsport gab vor etwas mehr als einer Woche in München sein Fahrer-Line-up bekannt. In der ersten Saison des zweiten deutschen Herstellers in der Elektroserie starten Antonio Felix da Costa und ...


von Erich Hirsch

Lucas-di-Grassi-Mitch-Evans-Zurich

Exklusiv: Wien interessiert an Formel-E-Rennen

Die Formel E könnte möglicherweise in Zukunft Station in Österreich machen. Nach Informationen von 'e-Formel.de' steht die österreichische Bundesregierung derzeit in Kontakt mit der Stadt Wien, um die Elektroserie eines Tages in die ...


von Tobias Bluhm