Formel-E-Adventskalender: Türchen 21

Aufgrund der häufigen Nachfrage stellen wir euch im heutigen Adventskalendertürchen alle Links zu unseren sozialen Netzwerken vor. Folgt uns auch dort, um nichts mehr aus der Welt der Formel E zu verpassen.

e-Formel.de auf Facebook: Formel E
e-Formel.de auf Twitter: @eFORMELde
e-Formel.de auf YouTube: eClips by e-Formel.de

An dieser Stelle können wir euch übrigens auch unseren WhatsApp-Newsletter ans Herz legen. Dort verschicken wir mehrmals wöchentlich Artikel und Infos zur Formel E, sodass ihr nichts mehr verpasst. Mehr Informationen dazu findet ihr unter diesem Link.

Auch unsere Redakteure sind im Internet zu finden und twittern auf Deutsch und Englisch über die Formel E oder auch mal ganz privat:

Timo Pape auf Twitter: @pape_timo
Tobias Bluhm auf Twitter: @TobiTweetings
Erich Hirsch auf Twitter: @e_hirsch
Oliver Braun auf Twitter: @OliverBraun93
Philipp Hellwig auf Twitter: @C0MM4NDR

Übrigens: Auch zur Formel-E-Supportserie Roborace sowie zur Electric GT haben wir schon mal eigene Profile aufgesetzt.

Roboracing auf Facebook: RoboRacing
Roboracing auf Twitter: @Robo_Racing

Electric GT auf Facebook: Electric GT.news
Electric GT auf Twitter: @ElectricGTnews

von Tobias Bluhm 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm