Formel-E-Adventskalender: Türchen 21

Aufgrund der häufigen Nachfrage stellen wir euch im heutigen Adventskalendertürchen alle Links zu unseren sozialen Netzwerken vor. Folgt uns auch dort, um nichts mehr aus der Welt der Formel E zu verpassen.

e-Formel.de auf Facebook: Formel E
e-Formel.de auf Twitter: @eFORMELde
e-Formel.de auf YouTube: eClips by e-Formel.de

An dieser Stelle können wir euch übrigens auch unseren WhatsApp-Newsletter ans Herz legen. Dort verschicken wir mehrmals wöchentlich Artikel und Infos zur Formel E, sodass ihr nichts mehr verpasst. Mehr Informationen dazu findet ihr unter diesem Link.

Auch unsere Redakteure sind im Internet zu finden und twittern auf Deutsch und Englisch über die Formel E oder auch mal ganz privat:

Timo Pape auf Twitter: @pape_timo
Tobias Bluhm auf Twitter: @TobiTweetings
Erich Hirsch auf Twitter: @e_hirsch
Oliver Braun auf Twitter: @OliverBraun93
Philipp Hellwig auf Twitter: @C0MM4NDR

Übrigens: Auch zur Formel-E-Supportserie Roborace sowie zur Electric GT haben wir schon mal eigene Profile aufgesetzt.

Roboracing auf Facebook: RoboRacing
Roboracing auf Twitter: @Robo_Racing

Electric GT auf Facebook: Electric GT.news
Electric GT auf Twitter: @ElectricGTnews

von Tobias Bluhm 

Zurück

Dragon-Neuling Brendon Hartley: "Wettbewerbslevel in Formel E extrem hoch"

Brendon Hartley steht kurz vor seinem Formel-E-Debüt. Der ehemalige Formel-1-Pilot heuerte vor einigen Wochen bei Dragon Racing an, nachdem er im Rennen um das bis dahin vakante Porsche-Cockpit den Kürzeren gegen Andre Lotterer gezogen hatte. Erfahrung im Elektro-Rennwagen hat ...


von Timo Pape

Formel-E-Neuling Nyck de Vries: "Eine Ehre, für Mercedes fahren zu dürfen"

Mit dem herannahenden Debüt von Mercedes in der Formel E wächst auch der mediale Druck auf Nyck de Vries. Schließlich wird der 24-jährige Niederländer, wenn die Elektroserie am 22. November in Diriyya in ...


von Tobias Bluhm

Andre Lotterer im Interview: "Mit Technik allein kannst du hier keine Wunder bewirken"

Andre Lotterer hat für sein drittes Formel-E-Jahr einen neuen Weg eingeschlagen. Nach zwei Saisons mit DS Techeetah, dem amtierenden Meisterteam, kehrt er zu seinem langjährigen Arbeitgeber Porsche zurück, bei dem er seit 2017 ...


von Timo Pape