Jaguar partnert mit Castrol, DS mit TechNiche

Das britische Formel-E-Team Panasonic Jaguar Racing ist eine Partnerschaft mit Castrol eingegangen. In der neuen Saison 2019/20 vertraut die "Raubkatze" demnach auf spezielle eFluids (Schmierstoffe, Fette etc. für Elektroautos) von Castrol, die für einen effizienteren Antriebsstrang sorgen sollen. Bereits beim Testprogramm während der Saisonvorbereitung habe Jaguar einen positiven Einfluss auf die Performance des I-Type 4 feststellen können, heißt es. Castrol bringt viel Motorsporttradition mit und will die Formel E nutzen, um auf der Rennstrecke Technologien für die Elektromobilität auf der Straße zu entwickeln.

von Timo Pape 

Zurück

Lucas di Grassi: Netto-Null-Pläne der Formel 1 "nur eine Maskerade"

Dass das Netto-Null-Ziel der Formel 1 bis 2030 sehr ambitioniert scheint, findet auch Formel-E-Fahrer Lucas di Grassi. Im Interview mit 'e-Formel.de' fordert der Brasilianer ein "fundamentales Umdenken", bekennt sich jedoch auch als Gegner von einer vollständigen Elektrifizierung des ...


von Tobias Bluhm

Würth Elektronik unterstützt Formel-E-Pause & nutzt Zeit für Weiterentwicklung von Komponenten

Anzeige | Der Sport wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen - kaum eine Veranstaltung findet in diesen Zeiten noch statt. Das betrifft auch die Formel E, in der sich Würth Elektronik eiSos seit Beginn an als Partner von Audi ...


von Timo Pape

Felix da Costa über Formel-E-Anfänge: "Mein Ruf wurde schlechter, schlechter, schlechter"

Antonio Felix da Costa zählt in der Formel E zu den derzeitigen Topfavoriten auf Rennsiege und den Fahrertitel. Auf dem Weg zum Erfolg musste sich der Portugiese jedoch oft hinten anstellen: Im Interview spricht er über Chancenlosigkeit, seinen ...


von Tobias Bluhm