Formel E: Julius Bär auch in Bern Titelsponsor

Die Schweizer Privatbank Julius Bär wird auch 2019 Titelsponsor des Schweizer Formel-E-Rennens. Der elfte Saisonlauf am 22. Juni wird demnach offiziell den Namen "2019 Julius Baer Swiss E-Prix" tragen - nicht Bern E-Prix (!). Der "Global Partner" der Formel E, der bereits seit 2014 an Bord ist und nennenswerte Anteile an der Elektroserie hält, hatte sich bereits in der Vergangenheit als Titelsponsor einzelner Rennen ins Spiel gebracht - zuletzt beim Zürich E-Prix 2018. Julius Bär hat - wie schon damals - nach unseren Informationen wesentlich zur Realisierung des Rennens in Bern beigetragen und dürfte sich auch finanziell in ähnlichem Maße einbringen wie zuletzt in Zürich, da auch der E-Prix in Bern aus privaten Geldern gestemmt werden muss.

von Timo Pape 

Zurück

Frijns schlägt Bird mit 2. Saisonsieg & sichert Virgin Gesamtrang 3

Robin Frijns hat seine erste Formel-E-Saison als Virgin-Fahrer (vormals Andretti) auf einem starken vierten Gesamtrang beendet. Der Niederländer sicherte sich am Sonntag in New York nach dem Regenchaos von Paris seinen zweiten Saisonsieg. ...


von Timo Pape

Evans: Unfall mit di Grassi nach Batterieproblem "wahrscheinlich ein bisschen unnötig"

In der allerletzten Runde der fünften Formel-E-Saison schepperte es in New York noch einmal gehörig: Mitch Evans und Lucas di Grassi kollidierten im Kampf um Position 7 auf dem Weg in Kurve 11 und trugen jeweils erhebliche Schäden ...


von Timo Pape

Titelgewinn mit Beigeschmack: Vergne trotz Funk-Skandal mit Konsequenzen Formel-E-Meister

Trotz eines bizarren Funk-Skandals darf sich Jean-Eric Vergne nach dem Formel-E-Finale in New York als erster Fahrer, dem eine Titelverteidigung in der Elektroserie gelungen ist, feiern lassen. Dem Franzosen reichte am Sonntagabend deutscher ...


von Tobias Bluhm