Galerie: Formel E in der "10 Downing Street"

Etwas mehr als eine Woche vor dem Swiss E-Prix 2019 in Bern lud die Formel E am Mittwoch zu einem besonderen Foto-Termin in London ein. Während Großbritanniens Premierministerin Theresa May ankündigte, dass ihr Land bis 2050 alle Emissionen von Treibhausgasen auf nahezu null zurückfahren werde, stellte die FIA-Elektroserie eines ihrer sogenannten Showcars vor Mays Wohnsitz in der berühmten Downing Street No. 10 auf.

"Wir fühlen uns geehrt und sind stolz darauf, dass wir der Bekanntgabe am heutigen Morgen vor der '10 Downing Street' mit unserem Formel-E-Auto beiwohnen durften", twitterte Jerome Hiquet, Marketing-Chef der Formel E. Das Büro von May dankte der Serie seinerseits ebenfalls über Twitter: Die 62-Jährige sei "sehr erfreut" über den Besuch der Formel E gewesen.

Nachdem die elektrische Rennkategorie bereits 2015 und 2016 in der britischen Hauptstadt gastierte, kehrt die Formel E im kommenden Jahr in ihre Heimatstadt nach London zurück. Zwei Läufe in der 8,7-Millionen-Einwohner-Metropole, in der die Serie seit Jahren ihr Hauptquartier hat, sollen die Saison 2019/20 voraussichtlich am 25. und 26. Juli 2020 beenden.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E in Bern: Lucas di Grassi & Audi wollen Schweiz-Sieg 2018 wiederholen

Der Titelkampf in der Formel E spitzt sich zu: Am kommenden Samstag (22. Juni) trägt die Elektrorennserie in Bern ihren elften von insgesamt 13 Saisonläufen aus. In der Team- und Fahrerwertung liegen das ...


von Timo Pape

Formel E zurück in der Schweiz: Die große Rennvorschau zum Bern E-Prix 2019

Nach dem großen Erfolg des Zürich E-Prix im letzten Jahr kehrt die Formel E am kommenden Wochenende in die Schweiz zurück. Erstmals ist dabei die Bundesstadt Bern Austragungsort des Elektro-Rennens, das zugleich den finalen Lauf der voestalpine European Races bildet. Mit ...


von Tobias Bluhm

LGT-Schweiz-Chef Piller: "Innovationsgeist Berns passt zu unserer Unterstützung der Formel E"

Anzeige | Am 22. Juni macht die Formel E in Bern Halt. Bruno Piller, Geschäftsleiter der LGT Bank Schweiz, ist in der Nachbarschaft Berns aufgewachsen und lebt heute wieder dort. Er erzählt, wieso ...


von Timo Pape