Gaming: rFactor 2 veröffentlicht Gen2-DLC

Pünktlich zum Osterwochenende hat das Entwicklerstudio der Rennsport-Simulation "rFactor 2" eine neue Formel-E-Modifikation auf den Markt gebracht. Für 4,99 Euro können sich Gamer und Formel-E-Liebhaber im Shop der Plattform "Steam" ab sofort das "Formula E 2019 Car" herunterladen, in die Simulation einbauen und virtuell fahren.

Bereits in der letzten Saison bot "Studio 397" ein Add-on für das Gen1-Auto an, das damit in den Lackierungen aller Teams aus der vergangenen Saison spielbar war. Wie in der realen Welt erreicht das neue simulierte Auto Spitzengeschwindigkeiten von theoretisch bis zu 280 Stundenkilometern, beschleunigt in 2,8 Sekunden auf 100 km/h und hat eine größere Reichweite als sein Vorgänger.

Zum Spielen des Gen2-DLC ist selbstverständlich der Titel rFactor 2 nötig, der im Steam-Shop für 29,99 Euro heruntergeladen werden kann.

VIDEO: Das Gen2-DLC für rFactor 2

von Tobias Bluhm 

Zurück

FIA geht gegen vermeintliche Traktionskontrolle in Formel E vor

Die FIA hat mit der Veröffentlichung des Technischen Reglements für die kommende Saison auf mögliche Traktionskontrollen in der Formel E reagiert. Gerüchte besagen, dass gleich neun der elf Teams in Saison 5 eine Vorrichtung ...


von Tobias Wirtz

Thema Impfen: So schützt sich die Formel E auf ihrer Welttournee

Die Formel E bewegt sich seit ihrer Premierensaison 2014/2015 auf unterschiedlichen Kontinenten. Europa, Afrika, Asien, Nord- und Südamerika stehen dabei fast jede Saison im Rennkalender der Elektrorennserie. In der derzeitigen "Off-Season" sind wir ...


von Erich Hirsch

Formel-E-Fahrer wünschen sich Rückkehr zu fester Rundenzahl

Mit der vergangenen Saison 2018/19 führte die Formel E eine neue Regel zur Dauer eines E-Prix ein: Ab sofort gingen die Elektrorennen nicht mehr über eine fixe, im Vorfeld definierte Rundenzahl, sondern über ...


von Timo Pape