Kasachstan hätte Brüssel ersetzen können

Seit Donnerstag ist bekannt, dass der Brüssel ePrix, der eigentlich für den 2. Juli 2017 angesetzt war, nicht stattfinden wird. Alternativ fährt die Formel E deshalb einen zusätzlichen Saisonlauf in Berlin. Nach Informationen von 'Motorsport.com' hätten drei potenzielle Städte als Brüssel-Ersatz zur Diskussion gestanden, darunter auch Astana, die Hauptstadt von Kasachstan.

Hintergrund: Von Juni bis September findet in Astana die Future Energy Expo statt. Schon vor einiger Zeit hatten wir über ein mögliches Formel-E-Rennen im Rahmen der Messe berichtet. Aufgrund der Kurzfristigkeit entschied sich die Formel E nun jedoch gegen Kasachstan. Ein Astana ePrix in mittelfristiger Zukunft ist eher unwahrscheinlich.

von Timo Pape 

Zurück

Erneut auf Augenhöhe mit den Werksteams? - Envision Virgin Racing

Heute steht bereits der neunte Teil unserer großen Teamvorstellungsrunde auf e-Formel.de an, und es geht um das schnellste Kundenteam der Formel E: Envision Virgin Racing.


von Tobias Wirtz

Galerie: Geox Dragon präsentiert Formel-E-Fahrzeug für Saison 2019/20

Mit Geox Dragon hat am Freitag auch das letzte Team der Formel E sein Fahrzeug für die Saison 2018/19 präsentiert. Bei einer Veranstaltung in Venedig präsentierte sich der US-amerikanische Rennstall in einem neuen schwarz-weißen Gewand.


von Tobias Bluhm

Satirischer Blick in die Glaskugel (2/2): Das passiert in der Formel-E-Saison 2019/20

Die Formel-E-Saison 2019/20 steht in den Startlöchern und wartet mit neuen Rennen, neuen Teams und neuen Fahrern auf. Zwischen dem Saisonstart in Saudi-Arabien am 22./23. November und dem finalen "Double-Header" von London im Juli 2020 wird wieder viel ...


von Timo Pape