Ken Block fährt Extreme-E-Auto in Dakar

Offroad-Rennfahrer und YouTube-Star Ken Block wird im Rahmen der Dakar Rallye 2020 das Rennfahrzeug von Extreme E fahren. Im finalen Lauf, dem Qiddiya Grand Prix am 17. Januar, wird der US-Amerikaner in einer gesonderten Kategorie für zukünftige Alternativen gemeinsam mit E-Bikes, E-Trucks und Hybrid-Fahrzeugen an den Start gehen.

Der 52-Jährige tritt weltweit in Rallye-Meisterschaften an. Bis 2014 ging er in der WRC und der Rally-America für Ford beziehungsweise Subaru an den Start. Seither nimmt er an Gymkhana-Turnieren teil und veröffentlicht dazu Videos auf YouTube. Inzwischen hat er 738.000 Abonnenten auf der Video-Plattform. Sein erfolgreichstes Drift-Video aus dem Jahr 2012 hat über 103 Millionen Klicks.

Am 5. Januar hatte bereits der Rennfahrer Guerlain Chicherit im Extreme-E-Fahrzeug die Rallye Dakar beim ersten Shakedown eröffnet. Mit Block am Steuer wird sich der Kreis am 17. Januar schließen.

von Svenja König 

Zurück

Lucas di Grassi: Netto-Null-Pläne der Formel 1 "nur eine Maskerade"

Dass das Netto-Null-Ziel der Formel 1 bis 2030 sehr ambitioniert scheint, findet auch Formel-E-Fahrer Lucas di Grassi. Im Interview mit 'e-Formel.de' fordert der Brasilianer ein "fundamentales Umdenken", bekennt sich jedoch auch als Gegner von einer vollständigen Elektrifizierung des ...


von Tobias Bluhm

Würth Elektronik unterstützt Formel-E-Pause & nutzt Zeit für Weiterentwicklung von Komponenten

Anzeige | Der Sport wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen - kaum eine Veranstaltung findet in diesen Zeiten noch statt. Das betrifft auch die Formel E, in der sich Würth Elektronik eiSos seit Beginn an als Partner von Audi ...


von Timo Pape

Felix da Costa über Formel-E-Anfänge: "Mein Ruf wurde schlechter, schlechter, schlechter"

Antonio Felix da Costa zählt in der Formel E zu den derzeitigen Topfavoriten auf Rennsiege und den Fahrertitel. Auf dem Weg zum Erfolg musste sich der Portugiese jedoch oft hinten anstellen: Im Interview spricht er über Chancenlosigkeit, seinen ...


von Tobias Bluhm