KUKA wird neuer Partner von ABT

Der globale Automatisierungskonzern KUKA ist ab sofort Partner des Formel-E-Teams ABT Schaeffler Audi Sport. Das Unternehmen verfügt über Know-how in unterschiedlichen Branchen, wie zum Beispiel Automotive, Elektronik, Consumer-Goods, Logistik sowie Luft- und Raumfahrt. Optisch wird die Partnerschaft mit dem Logo des Unternehmens auf der Nase des ABT Schaeffler FE02 sowie in der Box deutlich.

"Mit ABT haben wir einen Partner, der innovativ und genau wie wir technologisch sehr anspruchsvoll ist. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", sagt KUKA-CEO Till Reuter nach der Vereinbarung mit ABT-Chef Hans-Jürgen Abt.

von Timo Pape 

Zurück

Formel E in Marrakesch: Felix da Costa gewinnt 1. Freies Training

DS-Pilot Antonio Felix da Costa hat das 1. Freie Training der Formel E in Marrakesch für sich entschieden. Mit zwei Sektorenbestzeiten setzte er sich wenige Sekunden vor Schluss gegen den Gesamtführenden Mitch Evans im Jaguar durch. Dritter wurde ...


von Timo Pape

Formel E in Marrakesch: Das 1. Freie Training im Live-Stream

Das fünfte Rennwochenende der Formel-E-Saison 2019/20 steht kurz bevor: Mit dem 1. Freien Training startet die Elektroserie am Freitag um 16:45 Uhr zur ersten Session des Wochenendes auf dem Circuit International Automobile Moulay el Hassan in Marrakesch.


von Tobias Bluhm

Formel-E-Fahrer erklären Herausforderung Marrakesch: "Der Kurs hat es in sich"

Beim Marrakesch E-Prix am Samstag erwartet die Fahrer die nächste untypische Formel-E-Strecke: Der 2,971 Kilometer lange Circuit International Automobile Moulay El Hassan gilt als teilweise permanente Rennstrecke und wartet mit deutlich weniger Bodenwellen sowie einem Mix aus unterschiedlichen ...


von Timo Pape