Mahindra präsentiert neue Berlin-Lackierung

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra Racing wird in Berlin mit einer leicht angepassten Lackierung an den Start gehen. Den neuen Look testete das Team kürzlich bei einem Filmtag in Großbritannien. Die Motorabdeckung, die bislang vorrangig in Blautönen gefärbt war, leuchtet fortan in Rot. An der Front der Fahrzeuge soll es zudem neue schwarze Elemente geben.

Mahindra ist das zweite Team, das seine Lackierung für das Formel-E-Finale angepasst hat. Erst in der letzten Woche wurde bekannt, dass Mercedes die Grundfarbe seiner Boliden von Silber zu Schwarz ändern wird. Damit möchte der Hersteller Solidarität mit der antirassistischen "Black Lives Matter"-Bewegung bekunden. Auch in der Formel 1 tritt Mercedes in diesem Jahr mit einer schwarzen Lackierung an.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Extreme E: Rallye-Legende Carlos Sainz & Laia Sanz fahren für "Acciona Sainz XE Team"

Der spanische Elektromobilitätsspezialist QEV hat sein Team für die Debütsaison der Extreme E umbenannt und vorgestellt: Carlos Sainz, zweifacher Rallye-Weltmeister und dreifacher Sieger der Rallye Dakar, sowie Laia Sanz, zehnfache Gewinnerin in der Frauen-Motorradwertung der Rallye Dakar, werden ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Audi bestätigt Formel-E-Ausstieg nach Saison 2021 für Le Mans & Rallye Dakar

Paukenschlag bei Audi: Wie der bayerische Autokonzern am Montagnachmittag in einer Pressemitteilung bestätigte, steigen die Ingolstädter bereits im Anschluss an die Saison 2021 aus der Formel E aus. Kundenteams sollen zwar weiterhin die Antriebe von Audi nutzen können, werksseitig werden die ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Engagement bis 2026: Mahindra verlängert Herstellerstatus für Gen3-Ära

Mahindra Racing wird auch in den kommenden sechs Jahren in der Formel E antreten. Wie der indische Fahrzeughersteller am Montagvormittag bekannt gab, habe er sein Engagement in der Formel E für den Zeitraum des geplanten Gen3-Reglements verlängert. Mahindra ...


von Tobias Bluhm