Massa: "Nie einen Formel-E-Vertrag gehabt"

Felipe Massa hatte entgegen zahlreicher Medienberichte doch keinen gültigen Formel-E-Vertrag. Das legt ein aktueller Artikel von 'Motorsport.com' nahe, der sich damit gegen einen spanischen Bericht aus dem Januar stellt. Die Zeitung 'Marca' schrieb damals, dass Massa einen bereits unterschriebenen Vertrag mit einem unbenannten Formel-E-Team für sein überraschendes Formel-1-Comeback bei Williams auflösen musste, nachdem sein ehemaliger Teamkollege Valtteri Bottas zu Mercedes gewechselt war.

"Sicherlich habe ich die Formel E in meinen Zukunftsplanungen in der engeren Auswahl gehabt", sagte der Brasilianer bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona vergangene Woche. "Ich habe gelesen, dass ich schon einen Vertrag gehabt haben soll. Ehrlich gesagt hatte ich aber gar nichts außer ein paar Unterhaltungen."

Massa testete im letzten Monat den Jaguar-Renner für Saison vier und sammelte erste Erfahrungswerte im elektrischen Rennsport. Inwiefern der Brasilianer auf ein Cockpit im nächsten Formel-E-Jahr hoffen kann, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch in den Sternen.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Geox Dragon verpflichtet Nico Müller für Formel-E-Saison 2019/20

Audis DTM-Pilot Nico Müller wird in der Saison 2019/20 mit Geox Dragon Racing in der Formel E starten. Das bestätigte der US-Rennstall am Dienstagmorgen. Der Schweizer wird im neuen Jahr an der Seite ...


von Tobias Bluhm

Offiziell: Felix da Costa fährt ab Formel-E-Saison 2019/20 für DS Techeetah

Der nächste große Zug auf dem "Schachfeld" des Formel-E-Fahrermarktes vor der Saison 2019/20 ist ausgeführt: Antonio Felix da Costa wird an die Seite von Jean-Eric Vergne zum amtierenden Meister-Team DS Techeetah wechseln. Das verkündete ...


von Tobias Bluhm

Agag wechselt in Vorstandsvorsitz: Jamie Reigle wird neuer Formel-E-Geschäftsführer

Jamie Reigle wird der neue Geschäftsführer der Formel E. Das bestätigte die Elektroserie am Montagmittag. Der 42-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung den bisherigen Posten von Alejandro Agag, der zum Vorstandsvorsitzenden der Formel E aufsteigt. Bis ...


von Tobias Bluhm