Massa wohl "nicht sofort" in die Formel E

Dass Felipe Massa Interesse an der Formel E hat, ist längst bekannt. Immerhin testete der Brasilianer, der kürzlich seine Formel-1-Karriere beendet hat, schon den Elektrorennwagen von Jaguar. Zwar schließt er einen Formel-E-Einsatz in der aktuellen Saison nicht aus, tendenziell wolle er sich jedoch zunächst die Zeit nehmen, um eine wirklich passende Gelegenheit für seinen Serieneinstieg zu finden.

"Ich möchte in einer Serie fahren, in der in vorn dabei sein kann und in der Lage bin, um Siege und Titel zu kämpfen", sagt Massa gegenüber 'Motorsport.com'. "Ich werde mich für den Saisonstart gut vorbereiten, das richtige Auto und das richtige Team suchen. Aber das wird nicht sofort passieren. Sollte ich eine gute Möglichkeit für ein paar Rennen bekommen, dann vielleicht (schon in dieser Saison). Aber habe sicherlich kein Interesse, als Ersatz für einen anderen Fahrer einzuspringen, nur um dabei zu sein."

Formel-E-Boss Alejandro Agag versteht Massa: "Felipe ist ein Fahrer, der gewinnen will. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Also stünden wir ihm unterstützend zur Seite, soweit wir können, um dies zu ermöglichen", so der Spanier in der Formel-E-Serie 'Supercharged' auf CNN International. "Natürlich ist Felipe sehr willkommen, der Formel E beizutreten."

von Timo Pape 

Zurück

Nelson-Piquet-jr-Jaguar-New-York

New York: Jaguar Racing beendet 2. Formel-E-Jahr auf Gesamtrang 6

Panasonic Jaguar Racing hat sein zweites Jahr in der Formel E in New York mit einer doppelten Zielankunft in den Punkterängen beendet. Nach technischen Schwierigkeiten beim Lauf am Samstag rehabilitierten sich die I-TYPE-2-Piloten ...


von Timo Pape

e-Formel.de Season Awards

Fan-Umfrage: Stimme ab bei den e-Formel.de Season Awards 2017/18

Nach dem Saisonabschluss der Formel E in New York am vergangenen Wochenende haben wir uns in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Zum ersten Mal haben wir eine Fan-Befragung aufgesetzt, um herauszufinden, wie du ...


von Timo Pape

Lucas-di-Grassi-Formula-E-Audi-New-York-Rain

Performance-Analyse New York: Lucas di Grassi & Audi an der Spitze

Lucas di Grassi gelang es beim Saisonfinale der vierten Formel-E-Saison, seine Erfolgsbilanz auf sieben Podestplätze in Folge auszubauen. In beiden Rennen kam er dabei unmittelbar vor seinem Teamkollegen Daniel Abt ins Ziel, der ...


von Tobias Wirtz