Formel E: Moet wird Champagner-Partner

Die Formel E hat einen neuen Champagner-Partner. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren Jules Mumm die Elektroserie mit Edelsekt für die Podiumszeremonien belieferte, übernimmt fortan die Maison Moet & Chandon den Job des offiziellen Champagner-Partners für die Formel E. Die französische Marke verlässt damit (wie einst Mumm) die Formel 1 und verschreibt sich der elektrischen Rennkategorie.

"Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit der Formel E, einer innovativen Marke, die die Zukunft von nachhaltiger Mobilität fördert", lobt Stephane Baschiera, Präsident und CEO von Moet & Chandon. "Die Serie operiert an den Grenzen der Technologie und erfindet die Zukunft neu."

von Tobias Bluhm 

Zurück

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm

Formel E: Jean-Eric Vergne ist erster Gesamtsieger der voestalpine European Races

Anzeige | Jean-Eric Vergne hat sich mit seinem dritten Saisonsieg am vergangenen Samstag in Bern nicht nur in eine exzellente Position für die Titelverteidigung Mitte Juli in New York gebracht. Sein E-Prix-Gewinn bedeutete für ihn zeitgleich den ersten Gesamtsieg ...


von Timo Pape