MotoE bestätigt Jerez-Testtage im März & April

Der Start der zweiten MotoE-Saison steht kurz bevor. In Vorbereitung auf die im Rahmenprogramm der MotoGP stattfindenden Rennen gab die FIM nun bekannt, wann die Elektro-Motorrad-Serie in ihr Vorsaison-Testprogramm starten wird. Insgesamt zweimal soll es dreitägige "Test-Wochen" geben, die beide auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto in Spanien stattfinden.

Die ersten Tests finden demnach vom 10. bis 12. März statt. Eine zweite Testwoche ist zudem für den 8. bis 10. April angesetzt. Zum Abschluss der Pre-Season-Tests soll es eine Rennsimulation geben. Diese soll planmäßig am 10. April stattfinden, weniger als einen Monat vor dem ersten Rennen der zweiten Saison (Start am 3. Mai, ebenfalls in Jerez).

Der Rennkalender der MotoE 2020

 
Test 1:
 
Jerez (Spanien)
 
10.-12. März

Test 2:
 

Jerez (Spanien)
 
08.-10. April
 
Rennen 1:    Jerez (Spanien) 03. Mai
Rennen 2:
Assen (Niederlande) 28. Juni
Rennen 3: Spielberg (Österreich)    16. August
Rennen 4: Misano (San Marino) 12. September
Rennen 5: Misano (San Marino) 13. September
Rennen 5: Valencia (Spanien) 14. November
Rennen 6: Valencia (Spanien) 15. November
von Tobias Bluhm 

Zurück

Audi-Teamchef McNish im Interview: "Das Schwierigste war für mich der Schritt aus dem Cockpit"

Vor zweieinhalb Jahren hat Audi sein Werksengagement in der Formel E und Allan McNish als Teamchef bekannt gegeben. Im Interview spricht der 50-jährige Schotte über die besonderen Herausforderungen als Teamchef, die Folgen von Daniel Abts Unfall in Mexiko und ...


von Timo Pape

Mercedes-Teamchef Ian James: "Versuche, die Sache so anzugehen wie Toto"

In der Formel 1 ist Mercedes seit Jahren das Team, das es zu schlagen gilt: Toto Wolff führte die Stuttgarter zu sechs Fahrer- und Konstrukteurstiteln in Folge. Seit dieser Saison gehen die "Silberpfeile" auch in der Formel E ...


von Tobias Wirtz

Kommando zurück: Induktionsstreifen statt Schnellladen ab Formel-E-Saison 9

[APRILSCHERZ] Da war die Formel E ihrer Zeit wohl ein bisschen zu weit voraus: Nachdem die Elektroserie Ende 2019 verkündet hatte, ab ihrer dritten Fahrzeuggeneration (Ende 2022) 30-sekündige Schnellladeboxenstopps einzuführen, ruderte sie nun zurück. Die Technik sei bis ...


von Timo Pape