Nevada: "Faraday Future quasi aufgelöst"

Die Partnerschaft zwischen Dragon Racing und Faraday Future steht vor dem endgültigen Aus. Wie wir bereits im vergangenen Monat berichteten, kämpft das Elektroauto-Start-up aus dem Silicon Valley, das das US-Team seit einem Jahr technologisch unterstützt, seit einiger Zeit mit schweren Finanzproblemen. Nachdem das Unternehmen schon im Juli Pläne für den Bau einer Fabrik verwerfen musste, zog nun auch der US-Bundesstaat Nevada seine finanzielle Unterstützung zurück.

Das Faraday-Future-Projekt ist damit, so sind sich Experten einig, dem finanziellen Ruin geweiht. Laut dem 'Nevada Independent' reichte die Führungsetage des Start-ups in der vergangenen Woche einen Brief beim US-Gouverneur von Nevada ein, in dem es sich selbst als "nicht qualifiziertes Projekt" für staatliche Unterstützung erklärte. "Das Faraday-Future-Projekt ist damit quasi aufgelöst", erklärt Steve Hill vom Wirtschaftsförderungsbüro in Nevada.

Laut Vertrag hätte Nevada das junge Unternehmen mit Steuergeldern unterstützt, sobald der Bau der Mega-Fabrik abgeschlossen worden wäre. Diese Hürde erreichte Faraday Future jedoch, nachdem einer der wichtigsten Geldgeber bankrott ging, nie. Nun muss das Start-up selbst einsparen. Teil des neuen Sparprogramms ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch der Rückzug des bis zu fünf Millionen Euro teuren Sponsorings des Formel-E-Teams Dragon Racing.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Im Video: So könnte die Formel-E-Strecke von Berlin in möglichem "Rückwärts-Layout" aussehen

Das Saisonfinale der Formel-E-Meisterschaft 2019/20 rückt immer näher. Für das "Sixpack von Berlin" plant die Serie einige formale Besonderheiten. In den vergangenen Wochen wurden unter anderem Flutlicht-Rennen am Abend oder gar ein Event auf der umgekehrten Streckenführung diskutiert. ...


von Tobias Bluhm

Indirekte Bestätigung: Neel Jani beendet Formel-E-Saison in Berlin für Porsche

Mit dem Final-Sixpack in Berlin meldet sich die Formel E Anfang August nach mehr als fünf Monaten Rennpause zurück. In der zehnten Folge des Porsche-Podcasts "Inside E" sprechen die beiden Werksfahrer Neel Jani und Andre Lotterer über ihre ...


von Timo Pape

Nach Wechsel zum Formel-E-Schlusslicht Nio: Abt will "einen guten Saisonabschluss haben"

Nur wenige Wochen nach seiner Entlassung bei Audi ist Daniel Abt zurück in der Formel E - und das zur Freude seiner Fans pünktlich zum Saisonfinale in Berlin. Für den chinesischen Rennstall Nio 333 wird der Kemptener die ...


von Tobias Wirtz