New York: Lynn bestätigt, Branson als Ersatz!

DS Virgin Racing hat am Mittwoch bestätigt, dass Alex Lynn beim New York ePrix am 15./16. Juli sein Formel-E-Debüt geben wird. Der Brite vertritt Stammfahrer Jose Maria Lopez, der für Toyota zeitgleich mit der WEC am Nürburgring fahren muss. Die große Überraschung dabei: Der britische Rennstall hat Virgin-Gründer Richard Branson (!) als offiziellen Ersatzfahrer für New York bekanntgegeben. Ob der Brite im Ernstfall tatsächlich fahren würde, oder die ganze Sache nur ein - zugegebenermaßen genialer - Marketing-Gag ist, wissen wir nicht. In jedem Fall segelt Virgin in knapp zweieinhalb Wochen vollständig unter britischer Flagge im Hafen von Brooklyn ein.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E in Valencia: Vandoorne & Mercedes gewinnen 1. inoffizielles Test-Rennen

Stoffel Vandoorne und Mercedes haben das erste inoffizielle Rennen der Formel-E-Saison 2019/20 gewonnen. Bei einer Rennsimulation im Rahmen der Vorsaison-Tests in Valencia setzte sich der Belgier mit seinem Silberpfeil gegen Antonio Felix da ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Test in Valencia: Robin Frijns gibt am Mittwochmorgen den Ton an

Robin Frijns war am Mittwochvormittag bei den offiziellen Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia der Schnellste. Der Virgin-Pilot unterbot den Rundenrekord vom Dienstag um gut zwei Zehntelsekunden und ließ die beiden BMW-Piloten Maximilian ...


von Timo Pape

Postkarte aus Valencia: Die Paddock-Themen vom Formel-E-Dienstag

Bei spätsommerlichen Temperaturen ist am Montag offiziell der Startschuss für die sechste Saison der Formel E ertönt. Wie bereits im Vorjahr veranstaltet die Elektrorennserie ihre kollektiven Vorsaison-Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo in ...


von Tobias Wirtz