NextEV: Rundenrekord für Turvey in Shanghai

Der NIO EP9, der 1.360 PS starke Supersportwagen von NextEV, hat den nächsten Rekord gebrochen. Auf dem Shanghai International Circuit stellte Formel-E-Fahrer Oliver Turvey am 15. März in 2:01.11 Minuten eine neue Rundenbestmarke für Serienfahrzeuge auf. Damit war NIO ganze 24 Sekunden schneller als die bisherige Bestzeit eines Mercedes SLS AMG.

Zuvor hatte der EP9 bereits andere Rekorde eingestellt:

  • Schnellstes Elektrofahrzeug auf der Nordschleife des Nürburgrings (7:05.12)
  • Schnellstes Elektrofahrzeug auf dem Circuit Paul Ricard (1:52.78)
  • Schnellstes Serienfahrzeug auf dem Circuit of The Americas (2:11.30)
  • Schnellstes autonomes Fahrzeug auf dem Circuit of The Americas (2:40.33)

Zu jener autonomen Fahrt in Austin hat NIO ein sehenswertes Video produziert, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

NIO EP9 rast fahrerlos in Austin

NIO EP9 bricht Rundenrekord in Shanghai

von Timo Pape 

Zurück

Vor Beginn der letzten Brexit-Verhandlungsrunde: Formel E fürchtet "No Deal"

Wenige Wochen vor der letzten geplanten Brexit-Verhandlungsrunde gibt es noch immer keine Aussicht auf ein gemeinsames Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Die Briten traten Ende Januar aus der EU aus, bis Ende 2020 gilt allerdings eine ...


von Tobias Bluhm

Race-at-Home-Schwindel: Disqualifikation & deftige Geldstrafe für Daniel Abt

Audi-Pilot Daniel Abt wurde nach dem fünften Formel-E-Lauf der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" für ein bemerkenswertes Vergehen bestraft. Weil der Deutsche das virtuelle Rennen in Berlin-Tempelhof nicht selbst bestritt, sondern einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde er nachträglich vom ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Oliver Rowland gewinnt in Berlin

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat den fünften Saisonlauf der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. In einem spannenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Berlin-Tempelhof siegte er vor Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne und Daniel Abt (Audi). Pascal Wehrlein ...


von Tobias Wirtz