Paris: Massa crasht im Formel-E-Shakedown

Aufregung im Shakedown zum Paris E-Prix: Venturi-Pilot Felipe Massa verlor in Kurve 13 die Kontrolle über seinen Formel-E-Boliden und rutschte mit blockierenden Reifen in die TecPro-Barriere. Da sein Fahrzeug dabei beschädigt wurde, entschied die Rennleitung, den Shakedown zwei Minuten vor Ablauf der 30 Minuten zu stoppen. Die Session wurde nach den Aufräumarbeiten nicht neu gestartet.

Massa konnte dem gestrandeten Fahrzeug unverletzt entkommen, musste aber hämischen Applaus der Zuschauer über sich ergehen lassen. Der Unfall geschah direkt vor unseren Augen. Timo hat die Bergung des beschädigten Venturis auf Video festgehalten.

Der Shakedown zum Paris E-Prix im Re-Live-Video

von Tobias Wirtz 

Zurück

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz

Jean Todt sauer über Termin-Überschneidungen mit WEC, Änderungen noch möglich

Am Freitag stellte die Formel E ihren provisorischen Rennkalender für die kommende Saison 2019/20 vor. Viel Freude kam dabei allgemein nicht auf. Der Schweizer E-Prix musste nach unseren Informationen sehr kurzfristig gestrichen werden, zudem finden sich abermals zwei vakante Terminslots ...


von Timo Pape

Elektroband & Leichtbau: Wie voestalpine die E-Mobilität weiterentwickelt

Anzeige | Bis zu 14 Millionen Elektroautos könnten bis 2025 auf den Straßen unterwegs sein, Das prophezeit die Handelsblatt-Studie "Die Rolle von Stahl in der Elektromobilität" im Auftrag von voestalpine. Mit dieser enormen Zahl Autos ginge auch ein enormer ...


von Timo Pape