Formel E: Porsche partnert mit Hugo Boss

Porsche hat mit dem Metzinger Modeunternehmen Hugo Boss eine mehrjährige Kooperation vereinbart. Hugo Boss wird als offizieller Bekleidungspartner das gesamte Porsche-Motorsportteam weltweit ausstatten – sowohl an der Rennstrecke als auch in der Werkstatt. Zu der Vereinbarung gehört auch die Ausstattung des künftigen Porsche Formel-E-Teams. Der Sportwagenhersteller wird ab Dezember 2019 mit einem eigenen Werksteam in der Serie für elektrisch betriebene Rennwagen an den Start gehen.

"Die Formel E ist eine höchst attraktive Rennserie", sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. "Sie bietet uns das perfekte Umfeld, um unsere Fahrzeuge in puncto Effizienz und Nachhaltigkeit konsequent voranzutreiben. Wir freuen uns auf den Einstieg in der Saison 2019/20. Das renommierte Modeunternehmen Hugo Boss ist für uns dabei der perfekte Partner als Teamausstatter."

"Hugo Boss und Porsche stehen für ihren Anspruch an Innovation und Perfektion", so Mark Langer, CEO der Hugo Boss AG. Die Firma ist bereits seit Ende 2017 offizieller Bekleidungspartner der Formel E. "Wir haben in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bereits erfolgreich im Bereich des Motorsports kooperiert. Deshalb freut es mich besonders, dass wir nun mit der zukunftsgerichteten Formel E unsere Zusammenarbeit auf ein neues Level bringen werden."

Die Markenpartnerschaft der beiden Unternehmen umfasst zudem Kooperationsfelder auch außerhalb des Motorsports. So wird der Modeausstatter bereits ab März kommenden Jahres in den "BOSS Stores" und über seinen Online-Vertrieb eine "Porsche x BOSS"-Kollektion anbieten.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Premierensieg für DS als Formel-E-Hersteller, Meister Vergne zurück im Titelkampf

Der Champ ist zurück. Mit einem souveränen Sieg beim Sanya E-Prix hat sich der amtierende Formel-E-Meister Jean-Eric Vergne am Samstag im Kampf um den Titel 2018/19 zurückgemeldet. Nach zuletzt drei punktlosen und frustrierenden ...


von Timo Pape

1. Formel-E-Podium für Nissan: Rowland von Vergne überrascht, Buemi hadert

Im sechsten Anlauf hat es endlich geklappt: Nissan e.dams durfte in Sanya den ersten Pokal mit nach Hause nehmen. Formel-E-Rookie Oliver Rowland schaffte es nach einer erneut starken Leistung, den zweiten Platz und ...


von Tobias Wirtz

Vandoorne-Unfall & Antriebswellen-Probleme werfen HWA in Sanya zurück

Gleich zu Beginn des Sanya E-Prix kam es zu einem Unfall mit Folgen für die Meisterschaft. Stoffel Vandoorne krachte beim Anbremsen ins Heck von Sam Bird, der zu diesem Zeitpunkt noch die Gesamtwertung ...


von Timo Pape