Rennkalender-Entwurf der Electric GT enthüllt

Die erste Saison der neuen Tourenwagenserie Electric GT nimmt Form an. Wie 'autohebdo.fr' berichtet, könnte die Elektromeisterschaft auf sieben europäischen Rennstrecken Halt machen, unter anderem auf dem deutschen Nürburgring. Auch im Donington Park, der gemeinsamen Basis der Formel E, werden die 20 Tesla Model S an den Start gehen. Start der Premierensaison soll Mitte 2017 sein.

Die Stationen der Electric GT

Barcelona (Spanien)

Donington Park (England)

Mugello (Italien)

Nürburgring (Deutschland)

Assen (Niederlande)

Estoril (Portugal)

Jarama (Spain)

[UPDATE]

Mittlerweile ist auch der französische Circuit Paul Ricard als möglicher Austragungsort in Medienberichten aufgetaucht. Ebenso wie drei mögliche Rennen in den USA, die nicht zur Meisterschaft zählen sollen, sowie weitere potenzielle Stationen in Asien.

 

Zurück

Mahindra punktet trotz letzter Startreihe doppelt: "Hätten Potenzial fürs Podium gehabt"

Im vergangenen Jahr hat Pascal Wehrlein in Mexiko-Stadt seine erste Pole-Position in der Formel E eingefahren. In diesem Jahr war er erneut nah dran, doch beide Mahindra-Piloten wurden schon vor dem Beginn des Rennwochenendes mit 40 Plätzen Strafversetzung ...


von Svenja König

Daniel Abt erklärt Mexiko-Unfall: "Vor 20, 30 Jahren wären meine Beine ab gewesen"

Der Unfall von Audi-Pilot Daniel Abt beschäftigt Formel-E-Fans in Deutschland auch noch einige Tage nach dem Mexico City E-Prix. In einem Videoblog auf YouTube äußert sich der Deutsche nun erstmals zu den Umständen und Folgen des Unfalls, bei ...


von Tobias Bluhm

Virgin in Mexiko trotz guter Pace ohne Punkte: "Es zerreißt mir das Herz"

Envision Virgin Racing erwischte beim Mexico City E-Prix einen gebrauchten Nachmittag. Sah es nach dem Qualifying mit den Startpositionen 5 und 6 noch sehr vielversprechend aus, stand das Team am Ende zum zweiten Mal in dieser Saison mit leeren Händen da. Sam ...


von Tobias Wirtz