Rennleitung streicht Evans' Super-Pole-Zeit

Obwohl sich Mitch Evans (Jaguar) ursprünglich auf Platz zwei für den anstehenden Hongkong E-Prix qualifiziert hat, wird der Neuseeländer nur von Rang vier aus in das Sonntagsrennen starten. Das bestätigte die Rennleitung knapp eine Stunde vor Rennstart in einer Memo an das Team. Demnach habe Evans während seiner schnellen Runde im Super-Pole-Qualifying am frühen Morgen mehr als die erlaubten 200 kW Leistung genutzt, was per Reglement zu einer Streichung aller Zeiten aus der Session führt.

Durch die Strafe rutscht Formel-E-Neuling Edoardo Mortara (Venturi) in die erste Startreihe auf und wird neben Pole-Setter Felix Rosenqvist (Mahindra) ins Rennen gehen. Daniel Abt (Audi) geht nun von Rang drei aus in den E-Prix.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Nelson-Piquet-jr-Jaguar-New-York

New York: Jaguar Racing beendet 2. Formel-E-Jahr auf Gesamtrang 6

Panasonic Jaguar Racing hat sein zweites Jahr in der Formel E in New York mit einer doppelten Zielankunft in den Punkterängen beendet. Nach technischen Schwierigkeiten beim Lauf am Samstag rehabilitierten sich die I-TYPE-2-Piloten ...


von Timo Pape

e-Formel.de Season Awards

Fan-Umfrage: Stimme ab bei den e-Formel.de Season Awards 2017/18

Nach dem Saisonabschluss der Formel E in New York am vergangenen Wochenende haben wir uns in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Zum ersten Mal haben wir eine Fan-Befragung aufgesetzt, um herauszufinden, wie du ...


von Timo Pape

Lucas-di-Grassi-Formula-E-Audi-New-York-Rain

Performance-Analyse New York: Lucas di Grassi & Audi an der Spitze

Lucas di Grassi gelang es beim Saisonfinale der vierten Formel-E-Saison, seine Erfolgsbilanz auf sieben Podestplätze in Folge auszubauen. In beiden Rennen kam er dabei unmittelbar vor seinem Teamkollegen Daniel Abt ins Ziel, der ...


von Tobias Wirtz