Rückversetzung für Venturi-Pilot Mortara

Nach dem enttäuschenden 17. Platz im Qualifying zum Paris E-Prix gibt es nun den nächsten Rückschlag für Edoardo Mortara: Der Venturi-Pilot muss in der Startaufstellung drei Plätze nach hinten, weil er im 2. Freien Training nach dem Unfall von Nelson Piquet jr. die Geschwindigkeit nicht wie vorgeschrieben auf 50 km/h reduzierte.

Er startet somit von Platz 19 und steht in der letzten Startreihe neben Mitch Evans, der wegen eines Getriebewechsels sogar zehn Startplätze nach hinten muss. Das Rennen startet um 16 Uhr, Eurosport überträgt live. Du kannst das Rennen aber auch wie gewohnt in unserem LGT Live-Ticker verfolgen.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Jerome-d'Ambrosio-helmet-cheers-after-win-Marrakesh

Jerome d'Ambrosio feiert Marrakesch-Sieg: "Schön, die Fahrerwertung anzuführen"

Marrakesch erwies sich erneut als gutes Pflaster für das indische Formel-E-Team Mahindra Racing. Nachdem Felix Rosenqvist den E-Prix im vergangenen Jahr für sich entscheiden konnte, setzte Jerome d’Ambrosio in diesem Jahr die Erfolgsbilanz ...


von Svenja König

Jaguar-James-Barclay-Formula-E

Jaguar-Teamchef Barclay: "Vergnes Manöver ruinierte das Rennen für beide Jaguar"

Ein neuer Streckenrekord im 2. Freien Training, Platz 6 im Qualifying und nach einer Strafe für Antonio Felix da Costa sogar Platz Rang 5 in der Startaufstellung – für Jaguar-Pilot Mitch Evans standen beim ...


von Timo Pape

Max-Verstappen-Formula-E-visit

Verstappen nennt Formel E eine "coole Serie", Bird kritisiert Zwangsbesuch

Der Besuch von Formel-1-Fahrer Max Verstappen am vergangenen Rennwochenende in Marrakesch wurde von den Fahrern der Formel E mit Skepsis aufgenommen. Verstappen, der beim E-Prix in Marokko einen seiner beiden verpflichtenden Tage gemeinnütziger Arbeit für das Handgemenge mit ...


von Tobias Bluhm