Rückversetzung für Venturi-Pilot Mortara

Nach dem enttäuschenden 17. Platz im Qualifying zum Paris E-Prix gibt es nun den nächsten Rückschlag für Edoardo Mortara: Der Venturi-Pilot muss in der Startaufstellung drei Plätze nach hinten, weil er im 2. Freien Training nach dem Unfall von Nelson Piquet jr. die Geschwindigkeit nicht wie vorgeschrieben auf 50 km/h reduzierte.

Er startet somit von Platz 19 und steht in der letzten Startreihe neben Mitch Evans, der wegen eines Getriebewechsels sogar zehn Startplätze nach hinten muss. Das Rennen startet um 16 Uhr, Eurosport überträgt live. Du kannst das Rennen aber auch wie gewohnt in unserem LGT Live-Ticker verfolgen.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Premierensieg für DS als Formel-E-Hersteller, Meister Vergne zurück im Titelkampf

Der Champ ist zurück. Mit einem souveränen Sieg beim Sanya E-Prix hat sich der amtierende Formel-E-Meister Jean-Eric Vergne am Samstag im Kampf um den Titel 2018/19 zurückgemeldet. Nach zuletzt drei punktlosen und frustrierenden ...


von Timo Pape

1. Formel-E-Podium für Nissan: Rowland von Vergne überrascht, Buemi hadert

Im sechsten Anlauf hat es endlich geklappt: Nissan e.dams durfte in Sanya den ersten Pokal mit nach Hause nehmen. Formel-E-Rookie Oliver Rowland schaffte es nach einer erneut starken Leistung, den zweiten Platz und ...


von Tobias Wirtz

Vandoorne-Unfall & Antriebswellen-Probleme werfen HWA in Sanya zurück

Gleich zu Beginn des Sanya E-Prix kam es zu einem Unfall mit Folgen für die Meisterschaft. Stoffel Vandoorne krachte beim Anbremsen ins Heck von Sam Bird, der zu diesem Zeitpunkt noch die Gesamtwertung ...


von Timo Pape