Saison 4: Auch Straßburg will die Formel E

Die Liste der Bewerberstädte für ein Formel-E-Rennen wird immer länger. Womöglich könnte sich in Zukunft Frankreich über einen zweiten ePrix freuen. Wie das Onlineportal 'Rue 89 Strasbourg' meldet, bestehe in der Stadt im Elsass großes Interesse an der Austragung eines eigenen ePrix. Erst im letzten Jahr feierte die Formel E in Paris ihre Frankreich-Premiere.

Offenbar besuchte Anfang März eine Formel-E-Kommission die Stadt im Elsass und nahm die Straßen von Straßburg genauer unter die Lupe. Sowohl Oppositionsführer Thierry Roos (LR) als auch der amtierende Bürgermeister Roland Ries (PS) scheinen sich für die Möglichkeit eines Events am Rhein ausgesprochen zu haben.

Wie gut die Chancen für einen Straßburg ePrix stehen, ist zurzeit nicht klar zu beantworten. Ein zweites französisches Rennen ist aber relativ unwahrscheinlich. Ob es Straßburg doch in den Rennkalender für Saison vier schafft, erfahren wir womöglich schon nach der Tagung des FIA-Weltmotorsportrates am 24. März.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Mexiko: De Vries beklagt technisches Bremsproblem, Vandoorne "super enttäuscht"

Das Formel-E-Werksteam von Mercedes erlebte in Mexiko-Stadt einen gebrauchten Tag. Nach vielversprechenden Leistungen in der Qualifikation erreichten nach Unfällen weder Stoffel Vandoorne noch Nyck de Vries das Ziel - die Enttäuschung ist groß. Teamchef James spricht nach dem ...


von Tobias Bluhm

Pole-Sitter Lotterer erklärt Porsche-Debakel in Mexiko: "Nicht das Ergebnis, das ich mir gewünscht habe"

Nach der ersten Formel-E-Pole für Porsche erlebte das Team in Mexiko einen rabenschwarzen E-Prix. Besonders Andre Lotterer, der von Startplatz 1 ins Rennen gegangen war, haderte nach dem Rennen mit zahlreichen Kollisionen, die ihn schließlich zur Aufgabe ...


von Timo Pape

Heikles Teamduell bei DS Techeetah: Felix da Costa kämpft Vergne nieder & wiederholt Santiago-Podium

Das amtierende Meisterteam der Formel E, DS Techeetah, hat in Mexiko die meisten Punkte geholt und ist zurück in der Spur. Das Duell zwischen den beiden Teamkollegen schaukelt sich jedoch hoch, weil Antonio Felix da Costa erneut schneller ...


von Timo Pape