Santiago: Die Quali-Gruppen im Überblick

Nur zwei Wochen nach dem Marrakesch E-Prix geht die Formel E an diesem Samstag in Santiago, der Hauptstadt von Chile, an den Start. Um 16 Uhr deutscher Zeit beginnt die Qualifikation, in der die Fahrer um die besten Plätze in der Startaufstellung kämpfen.

In insgesamt vier Gruppen treten zuerst zweimal fünf und danach zweimal sechs Fahrer gemeinsam auf der Strecke an, um möglichst die schnellste Rundenzeit zu fahren. Im Anschluss qualifizieren sich die sechs schnellsten Piloten für das Super-Pole-Shoot-out, in dem die ersten drei Startreihen erneut in einem Zeitfahren ermittelt werden. Die Positionen 7 bis 22 werden bereits nach dem regulären Gruppen-Qualifying eingefroren. Die Aufteilung der Fahrer in ihre Gruppen erfolgt nach dem aktuellen Zwischenstand in der Fahrerwertung, wodurch sich für Santiago die unten stehenden Gruppen ergeben.

Die Qualifikation wird leider erneut nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Dennoch kannst du die gesamte Session in unserem beliebten Formel-E-Live-Ticker verfolgen. Der Santiago E-Prix 2019 startet im Anschluss an die Qualifikation um 20 Uhr deutscher Zeit.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Nachhaltigkeit: Formel E partnert mit Umicore für Batterie-Recycling-Programm

Die Formel E begrüßt einen neuen Partner an seiner Seite: die belgische Materialtechnologie- und Recycling-Gruppe Umicore. Das Unternehmen wird neuer Batterie-Recycling-Partner der Elektroserie. Ziel ist es, Metalle aus den Batterien von Williams Advanced ...


von Svenja König

Elektro-Rennen in Österreich? Wien bestätigt Gespräche mit Formel E

Fährt die Formel E in Zukunft auch in Österreich? Das Interesse an der Elektroserie ist in der Alpenrepublik offensichtlich. Zwei bedeutende heimische Unternehmen - der Technologiekonzern voestalpine und der Automobilzulieferer Magna - engagieren ...


von Erich Hirsch

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Mexico City E-Prix

Wie bereits in den letzten Jahren bot das Autodromo Hermanos Rodriguez der Formel E auch 2019 den Schauplatz für eine spektakuläre Schlussphase des Mexico City E-Prix. Nach rundenlangen Verteidigungsmanövern gegen Lucas di Grassi ...


von Tobias Bluhm