Sanya: Buemi startet aus der Box

Schlechte Nachrichten für Sebastien Buemi: Der Schweizer, der sich nach der Bestzeit im Qualifying und dem Fahrfehler in der Super-Pole für den fünften Startplatz qualifiziert hatte, wurde nachträglich disqualifiziert. Bei der technischen Abnahme wurde anschließend festgestellt, dass das Bremssystem nicht den Regeln (Paragraph 12.1 des technischen Reglements) entsprach.

Damit jedoch nicht genug der schlechten Nachrichten: Während die anderen Fahrzeuge in der Startaufstellung standen, wurde am Nissan noch gearbeitet. Damit muss Buemi aus der Boxengasse dem Feld hinterherfahren, sein Startplatz bleibt leer. Die Hoffnungen auf eine gute Position oder gar den ersten Saisonsieg des zwölffachen E-Prix-Siegers sind damit wohl dahin.

Neben Buemi startet auch Gary Paffett nach einem technischen Problem aus der Boxengasse. Das Rennen startet um 8:04 Uhr deutscher Zeit.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Dragon-Neuling Brendon Hartley: "Wettbewerbslevel in Formel E extrem hoch"

Brendon Hartley steht kurz vor seinem Formel-E-Debüt. Der ehemalige Formel-1-Pilot heuerte vor einigen Wochen bei Dragon Racing an, nachdem er im Rennen um das bis dahin vakante Porsche-Cockpit den Kürzeren gegen Andre Lotterer gezogen hatte. Erfahrung im Elektro-Rennwagen hat ...


von Timo Pape

Formel-E-Neuling Nyck de Vries: "Eine Ehre, für Mercedes fahren zu dürfen"

Mit dem herannahenden Debüt von Mercedes in der Formel E wächst auch der mediale Druck auf Nyck de Vries. Schließlich wird der 24-jährige Niederländer, wenn die Elektroserie am 22. November in Diriyya in ...


von Tobias Bluhm

Andre Lotterer im Interview: "Mit Technik allein kannst du hier keine Wunder bewirken"

Andre Lotterer hat für sein drittes Formel-E-Jahr einen neuen Weg eingeschlagen. Nach zwei Saisons mit DS Techeetah, dem amtierenden Meisterteam, kehrt er zu seinem langjährigen Arbeitgeber Porsche zurück, bei dem er seit 2017 ...


von Timo Pape